StartseitePortal UnternehmerberatungPortal UnternehmerPortal OnlinemarketingPortal OfflinemarketingPortal BusinessplanPortal FördermittelPortal FinanzierungPortal FactoringPortal LeasingPortal InkassoKinoerfolge werden zunehmend im Internet gemacht Button85white Haus VersicherungenKinoerfolge werden zunehmend im Internet gemacht Button87Kinoerfolge werden zunehmend im Internet gemacht Button69Kinoerfolge werden zunehmend im Internet gemacht Button88Kinoerfolge werden zunehmend im Internet gemacht Button89KarriereKinoerfolge werden zunehmend im Internet gemacht Button91BusinesscenterPortal InhausAnmeldenLoginSuchenGalerieKontakt
Herzlich willkommen ...
white Haus Unternehmerberatung - Konzeption und Optimierung
white Haus Unternehmer - Starten + Wachsen
white Haus Onlinemarketing - Content + Kommunikation
white Haus Offlinemarketing - Dialog + Direkt
white Haus Businessplan - Gestalten + Kalkulieren
white Haus Fördermittel - Beantragen + Erhalten
white Haus Finanzierung - Erstellung + Kapitalbeschaffung
white Haus Factoring - Liquidität + Forderungsabsicherung
white Haus Leasing - Flexibilität + Kapitalerhalt
white Haus Inkasso - Forderungseinzug + Kostensenkung
white Haus Versicherungen - Leistungen + Vergleiche
white Haus Geldanlagen - Sparen + Anlegen
white Haus Gesellschaften - Vorratsgesellschaften + Firmenmäntel
white Haus Treuhand - Abgeschirmt + Abgesichert
white Haus Seminare - Gründen + Ausbauen
white Haus Marktplatz - Präsentieren + Profitieren
white Haus Karriere - Einstieg + Aufstieg
white Haus Geschäftsstellen - Regionen + Menschen
white Haus Inhaus
Idee und Sinn dieses Forums
Kinoerfolge werden zunehmend im Internet gemacht Icon_minitime106.10.17 11:48 von Roland Börck
Idee und Sinn dieses Forums

Wissens(v)ermittlung, Querdenken, Weiterhelfen.

Kinoerfolge werden zunehmend im Internet gemacht Www_je11
Kannst du mich verstehen?
©JenaFoto24.de/pixelio.de

2010 wurde dieses Forum von mir gegründet. Ziel war und ist, über den Tellerrand zu schauen und Informationen zur Verfügung zu stellen, die nicht in den gängigen Medien zu erhalten sind. Eigene Erfahrungen und eigenes Wissen werden angeboten sowie Informationen von anderen Menschen, die etwas herausgefunden haben.

Was haben Business + Social und Spirit miteinander zu tun?

Auf den ersten Blick sind es voneinander unabhängige Ebenen. Tatsächlich ist es aber so, dass diese Bereiche häufig miteinander zu …

Kommentare: 0
Identität und Inhalte
Kinoerfolge werden zunehmend im Internet gemacht Icon_minitime106.10.17 11:45 von white Haus
Identität und Inhalte


Kinoerfolge werden zunehmend im Internet gemacht Gerd_a10
Vorhang auf ...
©GerdAltmann/pixelio.de

Wer ist white Haus?

Eine Unternehmung. Privat initiiert.

Für wen gelten die Angebote?

Für Menschen, die etwas unternehmen wollen, damit es ihnen (wirtschaftlich) besser geht. Somit für Gründer, Unternehmer und Privatpersonen.

Was bedeutet der Name white Haus?

Weiß ist die Farbe der Neutralität. Das Haus ist die Einladung hereinzukommen.

Bleibt white Haus immer neutral und unabhängig?

white Haus ist durch eigene Mittel auf die Beine gestellt worden. Es gibt keine fremden Gesellschafter und das bleibt auch so.

Das ist der derzeitige Stand der Entwicklung:



Kommentare: 0
Leistungen und Konditionen
Kinoerfolge werden zunehmend im Internet gemacht Icon_minitime106.10.17 11:42 von white Haus
Leistungen + Konditionen

Wissen muss kostenfrei sein. Deshalb die Portale mit den Themen-Informationen. Nur die praktische Umsetzung als Unterstützung darf etwas kosten.

Bevor es zu einer Zusammenarbeit kommt, werden meist diese 2 Fragen gestellt:

1. Wie lange dauert es?
2. Was kostet es?


Die Antworten beider Fragen hängen vom Umfang und der Komplexität der Aufgabenstellung ab. Deshalb die ausführliche Konditionstabelle.

Kinoerfolge werden zunehmend im Internet gemacht Thorbe12
Aufgabenerfüllung + Kalkulation
©ThorbenWengert/pixelio.de

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie eine gewünschte Leistung honoriert wird. Auf der Basis eines Zeit-Honorars hängt die Kondition davon ab, ob es …

Kommentare: 0
Einbringen und Mitwirken
Kinoerfolge werden zunehmend im Internet gemacht Icon_minitime106.10.17 11:32 von white Haus
Einbringen und Mitwirken

Lesen ist einfacher als sich einzubringen. Sich trauen, einen hilfreichen, weiterbringenden Beitrag einzustellen, hat was.

Kinoerfolge werden zunehmend im Internet gemacht Thorbe13
Sich Einbringen ist federleicht
©ThorbenWengert/pixelio.de

Roland Börck

Kommentare: 0
Teilen
 

 Kinoerfolge werden zunehmend im Internet gemacht

Nach unten 
AutorNachricht
Roland Börck

Roland Börck

Anmeldedatum : 03.11.10
Ort : Köln + Bergheim
Anzahl der Beiträge : 2842

Kinoerfolge werden zunehmend im Internet gemacht Empty
BeitragThema: Kinoerfolge werden zunehmend im Internet gemacht   Kinoerfolge werden zunehmend im Internet gemacht Icon_minitime129.05.12 11:20

Hallo,

noch vor einigen Jahren waren die Kinokritiken von Experten mitentscheidend, ob ein Kinofilm auch zu einem Kassenerfolg führt. Auch die Gespräche zwischen Freunden und Bekannten trugen mit dazu bei, ob ein Film empfohlen und somit gesehen wurde. Das geht inzwischen viel schneller. Nach einer Studie spielt Social Media eine große Rolle über den Erfolg oder den Misserfolg einer Kinoproduktion.

Kinoerfolge werden zunehmend im Internet gemacht Gerd_191
©GerdAltmann/pixelio.de

Twittern aus dem Kinosaal

Der Science-Fiction-Film „John Carter“ geht als einer der teuersten Flops aller Zeiten in die Kinogeschichte ein. Bereits unmittelbar nach dem Start twitterten Kinobesucher aus dem Kinosaal heraus, was sie von dem Film hielten: „Ich bin total enttäuscht“, „gähn“ und „einfach nur eine riesige Ladung Schrott“. Der Sturm der Kritik war wohl einer der Gründe, weshalb dieser Film nur wenige Kinogänger zählte.

Vorschauen und Rezensionen waren gestern

Der Erfolg steht oder fällt immer stärker mit den Kommentaren der Zuschauer im Internet, wie eine Studie zeigt. Durch die sozialen Medien ändern sich die Gesetze in der Kinobranche gewaltig. Früher mussten Kinogänger bei einem neuen Film die Katze im Sack kaufen - ihre Meinung konnten sie sich nur auf der Basis von Vorschauen und Rezensionen bilden. „Heute ist das anders“, sagt der Münsteraner BWL-Professor Thorsten Hennig-Thurau. „Über Twitter und Facebook können Menschen ihre Meinung zu einem neuen Film schnell austauschen.“

Auswertung von 4 Millionen Kurznachrichten

Dank des Siegeszugs internetfähiger Mobiltelefone würden viele Zuschauer Lob und Tadel direkt aus dem Kinosaal an ihre Freunde übermitteln: „Bleibt zu Hause“ oder „einfach nur genial“. Diese Mundpropaganda beeinflusst das Verhalten anderer Kinogänger stark, zeigt die Studie. Mit Caroline Wiertz von der Cass Business School und Fabian Feldhaus von der Uni Münster wertete Hennig-Thurau mehr als vier Millionen Twitter-Kurznachrichten zu 105 Filmen aus.

Die Forscher konzentrierten sich auf das erste Wochenende, an dem eine neue Produktion in den USA in die Kinos kam. Das Ergebnis: Je besser das Urteil innerhalb der ersten 24 Stunden bei Twitter ausfällt, desto mehr Menschen strömen an den nächsten Tagen ins Kino. Dieser Effekt ist unabhängig von anderen Faktoren, die den Erfolg eines Films beeinflussen, zum Beispiel dem Star-Aufgebot, dem Produktionsbudget und Medienrummel.

Aufwendige Kinoproduktionen können teuer werden

Ein Beispiel für dieses Phänomen ist der Film „How to train your Dragon“: An dem Freitag, an dem er anlief, waren die Ticketerlöse mit zwölf Millionen Dollar eher mäßig. Nachdem das Echo bei Twitter euphorisch ausfiel, kletterten die Ticketerlöse am folgenden Samstag und Sonntag auf zusammen 31 Millionen Dollar.

Umgekehrt sah es bei „Nightmare on Elmstreet“ aus: Am ersten Tag spielte er stattliche 15 Millionen Dollar ein - kam aber bei den Besuchern überhaupt nicht an. „Daraufhin sind die Ticketerlöse regelrecht abgestürzt“, so Hennig-Thurau. An den folgenden zwei Tagen spielte er nur noch 17 Millionen Dollar ein. Simulationsrechnungen zeigen: Wäre „Nightmare on Elmstreet“ bei Twitter genauso gut aufgenommen worden wie „How to train your Dragon“, wären die Erlöse am Tag zwei und drei 20 Prozent höher gewesen.

Auch in Deutschland, wo Twitter nicht so stark genutzt wird wie in den USA und Großbritannien, dürfte das Phänomen Bestand haben, so der BWL-Professor. In Deutschland sei Facebook populärer, es habe aber einen ähnlichen Einfluss wie Twitter. Auf die Dauer könnte der Siegeszug der Mitmach-Medien das Geschäftsmodell von Hollywood infrage stellen.

Roland Börck


__________________________________________________________________
OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO
OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO

white Haus Zentrale
Beratung + Coaching für Unternehmer + Gründer + Privatpersonen
Reutergasse 8 • 50129 Bergheim • Tel: 02271-755313
E-Mail: zentrale@whitehaus.de
Web: www.whitehaus.de
OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO
OOOOOOOOOOOOOOOOOOO
Nach oben Nach unten
 
Kinoerfolge werden zunehmend im Internet gemacht
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
white Haus Forum - Business + Social + Spirit :: Themen - Informationen :: FuE-
Gehe zu: