white Haus Forum - Business + Social + Spirit
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.



 
StartseitePortal UnternehmerberatungPortal UnternehmerPortal OnlinemarketingPortal OfflinemarketingPortal BusinessplanPortal FördermittelPortal FinanzierungPortal FactoringPortal LeasingPortal InkassoDas Glück mit dem Glücksspiel Button85white Haus VersicherungenDas Glück mit dem Glücksspiel Button87Das Glück mit dem Glücksspiel Button69Das Glück mit dem Glücksspiel Button88Das Glück mit dem Glücksspiel Button89KarriereDas Glück mit dem Glücksspiel Button91BusinesscenterPortal InhausAnmeldenLoginSuchenGalerieKontakt
Herzlich willkommen ...
white Haus Unternehmerberatung - Konzeption und Optimierung
white Haus Unternehmer - Starten + Wachsen
white Haus Onlinemarketing - Content + Kommunikation
white Haus Offlinemarketing - Dialog + Direkt
white Haus Businessplan - Gestalten + Kalkulieren
white Haus Fördermittel - Beantragen + Erhalten
white Haus Finanzierung - Erstellung + Kapitalbeschaffung
white Haus Factoring - Liquidität + Forderungsabsicherung
white Haus Leasing - Flexibilität + Kapitalerhalt
white Haus Inkasso - Forderungseinzug + Kostensenkung
white Haus Versicherungen - Leistungen + Vergleiche
white Haus Geldanlagen - Sparen + Anlegen
white Haus Gesellschaften - Vorratsgesellschaften + Firmenmäntel
white Haus Treuhand - Abgeschirmt + Abgesichert
white Haus Seminare - Gründen + Ausbauen
white Haus Marktplatz - Präsentieren + Profitieren
white Haus Karriere - Einstieg + Aufstieg
white Haus Geschäftsstellen - Regionen + Menschen
white Haus Inhaus
Idee und Sinn dieses Forums
Das Glück mit dem Glücksspiel Icon_minitime106.10.17 11:48 von Roland Börck
Idee und Sinn dieses Forums

Wissens(v)ermittlung, Querdenken, Weiterhelfen.

Das Glück mit dem Glücksspiel Www_je11
           Kannst du mich verstehen?
          Bild: JenaFoto24.de / pixelio.de

2010 wurde dieses Forum von mir gegründet. Ziel war und ist, über den Tellerrand zu schauen und Informationen zur Verfügung zu stellen, die nicht in den gängigen Medien zu erhalten sind. Eigene Erfahrungen und eigenes Wissen werden angeboten sowie Informationen von anderen Menschen, die etwas herausgefunden haben.

Was haben Business + Social und Spirit miteinander zu tun?

Auf den ersten Blick sind es voneinander unabhängige Ebenen. Tatsächlich ist es aber so, dass diese Bereiche häufig miteinander zu tun haben. So denken zum Beispiel viele …

Kommentare: 0
Identität und Inhalte
Das Glück mit dem Glücksspiel Icon_minitime106.10.17 11:45 von white Haus
Identität und Inhalte


Das Glück mit dem Glücksspiel Gerd_a10
                     Vorhang auf ...
           Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Wer ist white Haus?

Eine Unternehmung. Privat initiiert.

Für wen gelten die Angebote?

Für Menschen, die etwas unternehmen wollen, damit es ihnen (wirtschaftlich) besser geht. Somit für Gründer, Unternehmer und Privatpersonen.

Was bedeutet der Name white Haus?

Weiß ist die Farbe der Neutralität. Das Haus ist die Einladung hereinzukommen.

Bleibt white Haus immer neutral und unabhängig?

white Haus ist durch eigene Mittel auf die Beine gestellt worden. Es gibt keine fremden Gesellschafter und das bleibt auch so.

Das ist der derzeitige Stand der Entwicklung:

Unternehmerberatung - Konzeption …

Kommentare: 0
Leistungen und Konditionen
Das Glück mit dem Glücksspiel Icon_minitime106.10.17 11:42 von white Haus
Leistungen + Konditionen

Wissen muss kostenfrei sein. Deshalb die Portale mit den Themen-Informationen. Nur die praktische Umsetzung als Unterstützung darf etwas kosten.

Bevor es zu einer Zusammenarbeit kommt, werden meist diese 2 Fragen gestellt:

1. Wie lange dauert es?
2. Was kostet es?


Die Antworten beider Fragen hängen vom Umfang und der Komplexität der Aufgabenstellung ab. Deshalb die ausführliche Konditionstabelle.

Das Glück mit dem Glücksspiel Thorbe12
       Aufgabenerfüllung + Kalkulation
        Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie eine gewünschte Leistung honoriert wird. Auf der Basis eines Zeit-Honorars hängt die Kondition davon ab, ob es sich um eine Privat- oder Gründerberatung, eine …

Kommentare: 0
Einbringen und Mitwirken
Das Glück mit dem Glücksspiel Icon_minitime106.10.17 11:32 von white Haus
Einbringen und Mitwirken

Lesen ist einfacher als sich einzubringen. Sich trauen, einen hilfreichen, weiterbringenden Beitrag einzustellen, hat was.

Das Glück mit dem Glücksspiel Thorbe13
        Sich Einbringen ist federleicht
       Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Roland Börck

Kommentare: 0
 

 Das Glück mit dem Glücksspiel

Nach unten 
AutorNachricht
Roland Börck

Roland Börck

Anmeldedatum : 03.11.10
Ort : Bergheim + Köln
Anzahl der Beiträge : 3425

Das Glück mit dem Glücksspiel Empty
BeitragThema: Das Glück mit dem Glücksspiel   Das Glück mit dem Glücksspiel Icon_minitime111.05.12 14:05

Hallo,

die Deutschen gelten als solide, sparsame und ängstliche Menschen, als Zocker würde sie kaum jemand bezeichnen. Dennoch werden in diesem Lande geschätzte 25 Milliarden Euro für das Glückspiel jährlich ausgegeben, Tendenz steigend. 50 Spielbanken mit ihren Dependancen, 230.000 Geldspielautomaten, 25.000 Lotto-Annahmestellen bilden ein engmaschiges Glücksspielnetz. Zusätzlich überschlagen sich im Internet die Glücksspiel-Angebote.

Das Glück mit dem Glücksspiel Thomas16
©ThomasSiepmann/pixelio.de

Das staatliche Hoheit

In Deutschland (wie in den meisten anderen Ländern) fällt öffentliches Glücksspiel unter staatliche Hoheit. Seit alters her hat der Staat hier seine Hände im Spiel. Er reguliert, er kontrolliert und er kassiert. In der Bundesrepublik wurde schon früh entschieden, das Glücksspiel-Monopol den Bundesländern zu überlassen. Entstanden ist daraus der Deutsche Lotto- und Totoblock (DLTB), die Gemeinschaft der 16 selbständigen Lotteriegesellschaften in den Bundesländern.

Das Monopol beginnt zu bröckeln

Sie führen die staatlichen Glücksspielangebote wie Lotto, Toto, Glücksspirale, Oddset, Keno usw. bundesweit nach gemeinsamen Grundsätzen durch. Unter Aufsicht und zum Nutzen von Vater Staat. 50 Jahre lief das Geschäft auch wie geschmiert. Doch das Monopol beginnt zu bröckeln. Die Umsätze des DLTB sind seit 2007 um rund 15 Prozent geschmolzen, von 7,742 Milliarden Euro auf 6,660 Milliarden in 2011. Ein Teil der Kundschaft geht einfach fremd und versucht ihr Glück via Internet auch außerhalb des deutschen Hoheitsgebietes.

Die Zwickmühle der Länder

Die Finanzminister der Länder machen sich Sorgen. Doch der Staat ist in einer Zwickmühle. Auf der einen Seite soll er die Bevölkerung vor Suchtgefahren schützen, andererseits schielt er auf möglichst wachsende Glücksspieleinnahmen. Ein neuer Glücksspiel-Staatsvertrag der Bundesländer, der noch von den Landesparlamenten ratifiziert werden muss, soll nun die Weichen in die gewünschte Richtung stellen. Mehr Einnahmen für den Fiskus durch neue staatliche Internet-Lizenzen und zur Vorbeugung gegen Spielsucht härtere Bandagen für die Konkurrenz der Geldspielautomaten-Betreiber. Für 2012 erwartet der DLTB wieder steigende Einnahmen.

Männer vor Frauen

Mehr als 60 Prozent der Männer und rund die Hälfte aller Frauen spielen mehr oder weniger regelmäßig, hat die Bundeszentrale für wissenschaftliche Aufklärung errechnet. Tendenz steigend. Rund 25 Milliarden Euro geben die Deutschen dafür pro Jahr aus, auch diese Zahl steigt trotz Finanz- und Eurokrise rasant. Zwei Drittel davon fließen in Geldautomaten, Roulette und Kartenspiele wie Poker. Das restliche Drittel kommt von Tippspielen wie Lotto und Toto.

Die Bank gewinnt immer – gilt nicht mehr

Die 54 Spielbanken in Deutschland sind auf dem absteigenden Ast. Seit Jahren verzeichnen sie einen rapiden Rückgang an Besuchern und Umsatz, viele schreiben rote Zahlen. Die traditionellen Standorte in Kurorten und Seebädern rechnen sich nicht mehr. Das reiche Publikum von einst, das vor lauter Langeweile abends die Spielsäle bevölkerte, hat sich anderen Vergnügungen zugewendet. Rien ne vas plus. Nichts geht mehr.

Das Gemeinwohl bedankt sich

Glücksspiel-Kunden leisten auf diesem Weg einen wesentlichen Beitrag zum Gemeinwohl. Mit ihrem Geld werden über die Länderhaushalte viele kulturelle Einrichtungen (Theater, Museen, Festivals), aber auch der Breitensport sowie soziale und ökologische Projekte finanziert. 7,5 Prozent der Umsatzerlöse, das sind knapp 500 Millionen Euro im Jahr, erhalten die 25.000 Annahmestellen. Die 2000 oder 4000 Euro Provision im Monat sind für viele lebenswichtig. Den Rest, rund 360 Millionen Euro im Jahr, werden von den 16 Lottogesellschaften gebraucht für Verwaltung, Technik und Marketing.

Roland Börck


___________________________________________________________________
OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO
OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO

white Haus
Beratung + Coaching für Unternehmer + Gründer + Privatpersonen
Home-Office: Reutergasse 8 • 50129 Bergheim • Tel: 02271-755313
Business-Office: Theodor-Heuss-Ring 23 • 50668 Köln
E-Mail: zentrale@whitehaus.de
Web: www.whitehaus.de
OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO
OOOOOOOOOOOOOOOOOOO
Nach oben Nach unten
 
Das Glück mit dem Glücksspiel
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
white Haus Forum - Business + Social + Spirit :: Themen - Informationen :: Beeinflussung-
Gehe zu: