white Haus Forum - Business + Social + Spirit
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.



 
StartseitePortal UnternehmerberatungPortal UnternehmerPortal OnlinemarketingPortal OfflinemarketingPortal BusinessplanPortal FördermittelPortal FinanzierungPortal FactoringPortal LeasingPortal InkassoDas Schwarzbuch der Geldverschwendung Button85white Haus VersicherungenDas Schwarzbuch der Geldverschwendung Button87Das Schwarzbuch der Geldverschwendung Button69Das Schwarzbuch der Geldverschwendung Button88Das Schwarzbuch der Geldverschwendung Button89KarriereDas Schwarzbuch der Geldverschwendung Button91BusinesscenterPortal InhausAnmeldenLoginSuchenGalerieKontakt
Herzlich willkommen ...
white Haus Unternehmerberatung - Konzeption und Optimierung
white Haus Unternehmer - Starten + Wachsen
white Haus Onlinemarketing - Content + Kommunikation
white Haus Offlinemarketing - Dialog + Direkt
white Haus Businessplan - Gestalten + Kalkulieren
white Haus Fördermittel - Beantragen + Erhalten
white Haus Finanzierung - Erstellung + Kapitalbeschaffung
white Haus Factoring - Liquidität + Forderungsabsicherung
white Haus Leasing - Flexibilität + Kapitalerhalt
white Haus Inkasso - Forderungseinzug + Kostensenkung
white Haus Versicherungen - Leistungen + Vergleiche
white Haus Geldanlagen - Sparen + Anlegen
white Haus Gesellschaften - Vorratsgesellschaften + Firmenmäntel
white Haus Treuhand - Abgeschirmt + Abgesichert
white Haus Seminare - Gründen + Ausbauen
white Haus Marktplatz - Präsentieren + Profitieren
white Haus Karriere - Einstieg + Aufstieg
white Haus Geschäftsstellen - Regionen + Menschen
white Haus Inhaus
Idee und Sinn dieses Forums
Das Schwarzbuch der Geldverschwendung Icon_minitime106.10.17 11:48 von Roland Börck
Idee und Sinn dieses Forums

Wissens(v)ermittlung, Querdenken, Weiterhelfen.

Das Schwarzbuch der Geldverschwendung Www_je11
           Kannst du mich verstehen?
          Bild: JenaFoto24.de / pixelio.de

2010 wurde dieses Forum von mir gegründet. Ziel war und ist, über den Tellerrand zu schauen und Informationen zur Verfügung zu stellen, die nicht in den gängigen Medien zu erhalten sind. Eigene Erfahrungen und eigenes Wissen werden angeboten sowie Informationen von anderen Menschen, die etwas herausgefunden haben.

Was haben Business + Social und Spirit miteinander zu tun?

Auf den ersten Blick sind es voneinander unabhängige Ebenen. Tatsächlich ist es aber so, dass diese Bereiche häufig miteinander zu tun haben. So denken zum Beispiel viele …

Kommentare: 0
Identität und Inhalte
Das Schwarzbuch der Geldverschwendung Icon_minitime106.10.17 11:45 von white Haus
Identität und Inhalte


Das Schwarzbuch der Geldverschwendung Gerd_a10
                     Vorhang auf ...
           Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Wer ist white Haus?

Eine Unternehmung. Privat initiiert.

Für wen gelten die Angebote?

Für Menschen, die etwas unternehmen wollen, damit es ihnen (wirtschaftlich) besser geht. Somit für Gründer, Unternehmer und Privatpersonen.

Was bedeutet der Name white Haus?

Weiß ist die Farbe der Neutralität. Das Haus ist die Einladung hereinzukommen.

Bleibt white Haus immer neutral und unabhängig?

white Haus ist durch eigene Mittel auf die Beine gestellt worden. Es gibt keine fremden Gesellschafter und das bleibt auch so.

Das ist der derzeitige Stand der Entwicklung:

Unternehmerberatung - Konzeption …

Kommentare: 0
Leistungen und Konditionen
Das Schwarzbuch der Geldverschwendung Icon_minitime106.10.17 11:42 von white Haus
Leistungen + Konditionen

Wissen muss kostenfrei sein. Deshalb die Portale mit den Themen-Informationen. Nur die praktische Umsetzung als Unterstützung darf etwas kosten.

Bevor es zu einer Zusammenarbeit kommt, werden meist diese 2 Fragen gestellt:

1. Wie lange dauert es?
2. Was kostet es?


Die Antworten beider Fragen hängen vom Umfang und der Komplexität der Aufgabenstellung ab. Deshalb die ausführliche Konditionstabelle.

Das Schwarzbuch der Geldverschwendung Thorbe12
       Aufgabenerfüllung + Kalkulation
        Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie eine gewünschte Leistung honoriert wird. Auf der Basis eines Zeit-Honorars hängt die Kondition davon ab, ob es sich um eine Privat- oder Gründerberatung, eine …

Kommentare: 0
Einbringen und Mitwirken
Das Schwarzbuch der Geldverschwendung Icon_minitime106.10.17 11:32 von white Haus
Einbringen und Mitwirken

Lesen ist einfacher als sich einzubringen. Sich trauen, einen hilfreichen, weiterbringenden Beitrag einzustellen, hat was.

Das Schwarzbuch der Geldverschwendung Thorbe13
        Sich Einbringen ist federleicht
       Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Roland Börck

Kommentare: 0
 

 Das Schwarzbuch der Geldverschwendung

Nach unten 
AutorNachricht
Roland Börck

Roland Börck

Anmeldedatum : 03.11.10
Ort : Bergheim + Köln
Anzahl der Beiträge : 3419

Das Schwarzbuch der Geldverschwendung Empty
BeitragThema: Das Schwarzbuch der Geldverschwendung   Das Schwarzbuch der Geldverschwendung Icon_minitime121.03.12 16:04

Hallo,

jedes Jahr im Herbst veröffentlicht der Bund der Steuerzahler (BdSt) sein Schwarzbuch „Die Öffentliche Verschwendung“. Eine bemerkenswerte Lektüre mit einer Beispielsammlung aus unterschiedlichen Bereichen, in denen die öffentliche Hand einen sparsamen und wirtschaftlichen Umgang mit Steuergeld vermissen lässt. Es werden dort zahlreiche Beispiele aus Bund, Ländern und Kommunen aufgezeigt, in denen eine Verschwendung von öffentlichen Geldern entdeckt wurde. Jetzt veröffentlicht der BdSt seinen „Frühjahrsputz“ mit 30 Beispielen im Bund, wo es hakt.

Das Schwarzbuch der Geldverschwendung Margot10
©MargotKessler/pixelio.de

Seit 39 Jahren das gleiche Szenario

Dass auf den verschiedenen Ebenen in den Ländern und beim Bund der eine oder andere Euro fälschlich investiert wird, kann nachvollzogen werden. Dass aber seit 39 Jahren im Schwarzbuch derart viele Fälle aufgezeigt werden (von denen, die bekannt sind), dass von einem Rückgang der Verschwendung nicht die Rede sein kann, ist schon beachtlich. Hier einige Beispiele aus der Berichterstattung:

Subventionen für mitdenkende Fußböden

Das Bundesforschungsministerium (BMBF) kümmert sich nach BdSt-Angaben um mitdenkende Fußböden in Wohnungen, Hotels, Seniorenheimen und Kreuzfahrtschiffen. „Sensfloor“ heißt demnach das Subventionsprojekt. Dabei solle ein sensorischer Bodenbelag entwickelt werden, „der Senioren unauffällig zu mehr Sicherheit und Komfort“ verhilft. Dazu gehöre „beispielsweise das automatische Anschalten des Lichts, sobald nachts jemand im Zimmer den Boden betritt“. Dass diese Entwicklung angesichts des demografischen Wandels sinnvoll sein kann, stellt der Steuerzahlerbund gar nicht in Abrede. Er ist allerdings der Meinung, dass „mitdenkende Fußböden auch ohne Subventionen entwickelt werden würden.“

Bunte Biomöhren werden unbedingt benötigt

Wie der Steuerzahlerbund berichtet, hat das Bundeslandwirtschaftsministerium ein Förderprogramm gestartet: Für drei Jahre Laufzeit stehen dafür rund 230 000 Euro zur Verfügung. Ziel ist es, bunte Biomöhren zu züchten – und zwar in weiß, gelb, rot und violett. Kommentar des BdSt: „Den Steuerzahlern wird es wirklich langsam zu bunt: Die Bundesregierung sorgt sich mit Steuerzahlergeld um die Farbe von Biomöhren! Komplett überflüssig.“ Ein „Fine-Tuning“ oder die Züchtung neuer Farben könne Schwarz-Gelb getrost den privaten Unternehmen überlassen.

Tarzan in 3D

Kaum ein Stoff dürfte häufiger verfilmt worden sein als „Tarzan“, der Held aus dem Dschungel. Doch die Bundesregierung wünscht sich offenbar noch eine 3D-Version. Dafür überweist sie der „Constantin Film Produktion GmbH“ vier Millionen Euro, wie der BdSt berichtet. Kommentar: „Es ist zum Schreien!“ Übrigens: Auch der neue Film „Wolkenatlas“ mit Tom Hanks und Halle Berry wurde gefördert. Nach Angaben des BdSt steuert der Filmförderfonds der Bundesregierung sechs Million Euro zu der Produktion bei – dabei liegt das Budget des Films bei rund 100 Millionen US-Dollar.


Gummi aus kaukasischem Löwenzahn

Die Idee, Gummi aus kaukasischem Löwenzahn zu gewinnen, gibt es schon seit vielen Jahren. Angeblich haben die Deutschen das schon in den 1940er Jahren versucht. Die Gummi verarbeitende Industrie hat Interesse an Kautschuk-Alternativen – und die Bundesregierung offenbar auch. Mitte 2011 startete das Bundeslandwirtschaftsministerium ein Förderprogramm für zunächst ein Jahr und 135 000 Euro, berichtet der BdSt. Private Labor- und Züchtungsfirmen sollen demnach zusammen mit der Universität Münster erforschen, wie der kaukasische Löwenzahn ertragreicher werden kann. Die Qualitätsmaßstäbe liefere unter anderem der Reifenhersteller Continental. Kommentar des Steuerzahlerbundes: „So sieht also marktwirtschaftliche Arbeitsteilung à la Schwarz-Gelb aus. Ohne Not verschleudert die Bundesregierung Steuergelder.“...

Hier der Link zu den Top 10 der Leser des Schwarzbuches:
http://schwarzbuch.steuerzahler.de/wcsite.php?wcsitecontent=ranking_overview&wc_lkm=1613
Hier der Link zum Bund der Steuerzahler:
http://www.steuerzahler.de/Home/1692b637/index.html
Hier der Link zu den Erfolgen:
http://www.steuerzahler.de/Erfolge-bundesweit/33927c1446/index.html

Roland Börck


___________________________________________________________________
OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO
OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO

white Haus
Beratung + Coaching für Unternehmer + Gründer + Privatpersonen
Home-Office: Reutergasse 8 • 50129 Bergheim • Tel: 02271-755313
Business-Office: Theodor-Heuss-Ring 23 • 50668 Köln
E-Mail: zentrale@whitehaus.de
Web: www.whitehaus.de
OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO
OOOOOOOOOOOOOOOOOOO
Nach oben Nach unten
 
Das Schwarzbuch der Geldverschwendung
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
white Haus Forum - Business + Social + Spirit :: Themen - Informationen :: Gesellschaft-
Gehe zu: