StartseitePortal UnternehmerberatungPortal UnternehmerPortal OnlinemarketingPortal OfflinemarketingPortal BusinessplanPortal FördermittelPortal FinanzierungPortal FactoringPortal LeasingPortal Inkassowhite Haus VersicherungenKarriereBusinesscenterPortal InhausFAQAnmeldenLoginMitgliederSuchenGalerieNutzergruppenKontakt
Herzlich willkommen ...
white Haus Unternehmerberatung - Konzeption und Optimierung
white Haus Unternehmer - Starten + Wachsen
white Haus Onlinemarketing - Content + Kommunikation
white Haus Offlinemarketing - Dialog + Direkt
white Haus Businessplan - Gestalten + Kalkulieren
white Haus Fördermittel - Beantragen + Erhalten
white Haus Finanzierung - Erstellung + Kapitalbeschaffung
white Haus Factoring - Liquidität + Forderungsabsicherung
white Haus Leasing - Flexibilität + Kapitalerhalt
white Haus Inkasso - Forderungseinzug + Kostensenkung
white Haus Versicherungen - Leistungen + Vergleiche
white Haus Geldanlagen - Sparen + Anlegen
white Haus Gesellschaften - Vorratsgesellschaften + Firmenmäntel
white Haus Treuhand - Abgeschirmt + Abgesichert
white Haus Seminare - Gründen + Ausbauen
white Haus Marktplatz - Präsentieren + Profitieren
white Haus Karriere - Einstieg + Aufstieg
white Haus Geschäftsstellen - Regionen + Menschen
white Haus Inhaus
Idee und Sinn dieses Forums
06.10.17 11:48 von Roland Börck
Idee und Sinn dieses Forums

Wissens(v)ermittlung, Querdenken, Weiterhelfen.


Kannst du mich verstehen?
©JenaFoto24.de/pixelio.de

2010 wurde dieses Forum von mir gegründet. Ziel war und ist, über den Tellerrand zu schauen und Informationen zur Verfügung zu stellen, die nicht in den gängigen Medien zu erhalten sind. Eigene Erfahrungen und eigenes Wissen werden angeboten sowie Informationen von anderen Menschen, die etwas herausgefunden haben.

Was haben Business + Social und Spirit miteinander zu tun?

Auf den ersten Blick sind es voneinander unabhängige Ebenen. Tatsächlich ist es aber so, dass diese Bereiche häufig miteinander …

Kommentare: 0
Identität und Inhalte
06.10.17 11:45 von white Haus
Identität und Inhalte



Vorhang auf ...
©GerdAltmann/pixelio.de

Wer ist white Haus?

Eine Unternehmung. Privat initiiert.

Für wen gelten die Angebote?

Für Menschen, die etwas unternehmen wollen, damit es ihnen (wirtschaftlich) besser geht. Somit für Gründer, Unternehmer und Privatpersonen.

Was bedeutet der Name white Haus?

Weiß ist die Farbe der Neutralität. Das Haus ist die Einladung hereinzukommen.

Bleibt white Haus immer neutral und unabhängig?

white Haus ist durch eigene Mittel auf die Beine gestellt worden. Es gibt keine fremden Gesellschafter und das bleibt auch so.

Das ist der derzeitige Stand der Entwicklung:



Kommentare: 0
Leistungen und Konditionen
06.10.17 11:42 von white Haus
Leistungen + Konditionen

Wissen muss kostenfrei sein. Deshalb die Portale mit den Themen-Informationen. Nur die praktische Umsetzung als Unterstützung darf etwas kosten.

Bevor es zu einer Zusammenarbeit kommt, werden meist diese 2 Fragen gestellt:

1. Wie lange dauert es?
2. Was kostet es?


Die Antworten beider Fragen hängen vom Umfang und der Komplexität der Aufgabenstellung ab. Deshalb die ausführliche Konditionstabelle.


Aufgabenerfüllung + Kalkulation
©ThorbenWengert/pixelio.de

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie eine gewünschte Leistung honoriert wird. Auf der Basis eines Zeit-Honorars hängt die Kondition davon ab, ob …

Kommentare: 0
Einbringen und Mitwirken
06.10.17 11:32 von white Haus
Einbringen und Mitwirken

Lesen ist einfacher als sich einzubringen. Sich trauen, einen hilfreichen, weiterbringenden Beitrag einzustellen, hat was.


Sich Einbringen ist federleicht
©ThorbenWengert/pixelio.de

Roland Börck

Kommentare: 0
Teilen | 
 

 "Verdammt lang her" - Die Hintergründe von Wolfgang Niedecken

Nach unten 
AutorNachricht
Roland Börck

avatar

Anmeldedatum : 03.11.10
Ort : Köln + Bergheim
Anzahl der Beiträge : 2490

BeitragThema: "Verdammt lang her" - Die Hintergründe von Wolfgang Niedecken   23.09.11 10:51

Hallo,

am 30. März 1951 wurde Wolfgang Niedecken in Köln geboren und ist ein deutscher Sänger, Musiker und bildender Künstler. Er gründete Ende der 70er Jahre die Kölschrock-Band BAP, mit der er über die Grenzen Kölns hinaus bekannt wurde. Er ist bis heute Sänger und Frontmann der Gruppe und das einzig verbliebene Gründungsmitglied.


Screenshot

Seine Autobiographie

In seiner erschienenen Biografie „Für `n Moment“ geht er auf verschiedene Stationen seines Lebens ein, auch auf die Zeit von 1961 – 1970 in dem Internat „Konvikt St. Albert“. Sein Vater hatte ihn dorthin geschickt, damit er eine gute Ausbildung erhält. Eines Tages sah der Vater ihn unter der Dusche und bemerkte die Striemen auf dem Rücken und dem Hintern. Stockend erzählte der Sohn, was in dem Internat alles passierte, welche Misshandlungen die Kinder ertragen mussten. Der Vater handelte, sprach mit der Leitung des Internats, nahm seinen Sohn sofort heraus. Mit seinem Sohn vereinbarte er, darüber nie wieder zu sprechen. Daran hielt sich der Sohn bis zum Tod des Vaters, erst danach trat er aus der Katholischen Kirche aus – einen früheren Zeitpunkt wollte er seinem Vater nicht antun.

In dem Song „Verdammt lang her“ ging Wolfgang Niedecken auf diese Zeit und das Versprechen an seinen Vater ein, es wurde das bekannteste Stück von BAP. Da nicht jeder den Kölschen Dialekt versteht, hier die Übersetzung ins Hochdeutsche:

„Verdammt lang her, das ich fast alles ernst genommen habe
Verdammt lang her, das ich an etwas gelaubt habe
Und dann der Schock, wie es anders auf mich zukam
Merkwürdig, wo so mancher Hase lang läuft.
Nicht resigniert, nur reichlich desillusioniert,
Ein bisschen was habe ich kapiert
Wer alles, wenn es dir gut geht, hinter dir her rennt
Dir auf die Schulter klopft, wer dich nicht alles hofiert
Sich ohne rot zu werden deinen Freund nennt,
Und dich am nächsten Tag ganz einfach ignoriert,
Es ist lange her, das mich so was ratlos machte
Und ich vor Enttäuschung echt nicht mehr konnte,
Ich weiß noch, wie ich nur davon geträumt habe
Wovon ich nicht wusste, wie ich was suchen sollte,
vor lauter Sucherei das Finden glatt versäumt habe
und überhaupt, was ich wo finden wollte
Einen Kopf voll nichts, nur die paar instinktiven Tricks,
Es dauert lange bis du da durchblickst
Das war die Zeit wo ich noch kein Pech hatte
Noch nicht mal das, ich hatte sie noch nicht satt
Hier war John Steinbeck, da stand Joseph Conrad,
Dazwischen ich - nur relativ schachmatt
Es ist ein paar Jahre her, doch die Erinnerung fällt nicht schwer
heute kommt es mir vor, als wenn es gestern gewesen wäre.
Verdammt lang her, verdammt lang her - verdammt lang her

Frag mich, wann ich zuletzt ein Bild gemalt habe,
Ob mir ein Lied jetzt tatsächlich genügt,
ob ich jetzt da bin, wo ich hinwollte,
ob mir die Farbe auf der Tour nicht eintrocknet,
Ich glaube ich weiß, egal ob du laut malst oder leise
es kommt nur drauf an, dass du es tust,

Verdammt lang her, verdammt lang her - verdammt lang her.
Verdamm lang her, verdamm lang her - verdamm lang her.

Verdammt lang her, das ich bei dir am Grab war
Verdammt lang her, das wir geredet haben
und das vom einen auch was beim anderen angekommen ist
So lang, dass ich mich kaum erinnern kann.
Du hast fest geglaubt, dass im Himmel einer auf dich wartet,
ich gönn es dir hab ich gesagt
Verdammt lang her, verdammt lang her - verdamm lang her.
Verdammt lang her, verdammt lang her - verdammt lang her.
Verdammt lang her, verdammt lang her - verdammt lang her....“

Roland Börck
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
"Verdammt lang her" - Die Hintergründe von Wolfgang Niedecken
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
white Haus Forum - Business + Social + Spirit :: Themen - Informationen :: Beeinflussung-
Gehe zu: