white Haus Forum - Business + Social + Spirit
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.



 
StartseitePortal UnternehmerberatungPortal UnternehmerPortal OnlinemarketingPortal OfflinemarketingPortal BusinessplanPortal FördermittelPortal FinanzierungPortal FactoringPortal LeasingPortal InkassoTele-Shopping - der gute-Laune-Markt Button85white Haus VersicherungenTele-Shopping - der gute-Laune-Markt Button87Tele-Shopping - der gute-Laune-Markt Button69Tele-Shopping - der gute-Laune-Markt Button88Tele-Shopping - der gute-Laune-Markt Button89KarriereTele-Shopping - der gute-Laune-Markt Button91BusinesscenterPortal InhausAnmeldenLoginSuchenGalerieKontakt
Herzlich willkommen ...
white Haus Unternehmerberatung - Konzeption und Optimierung
white Haus Unternehmer - Starten + Wachsen
white Haus Onlinemarketing - Content + Kommunikation
white Haus Offlinemarketing - Dialog + Direkt
white Haus Businessplan - Gestalten + Kalkulieren
white Haus Fördermittel - Beantragen + Erhalten
white Haus Finanzierung - Erstellung + Kapitalbeschaffung
white Haus Factoring - Liquidität + Forderungsabsicherung
white Haus Leasing - Flexibilität + Kapitalerhalt
white Haus Inkasso - Forderungseinzug + Kostensenkung
white Haus Versicherungen - Leistungen + Vergleiche
white Haus Geldanlagen - Sparen + Anlegen
white Haus Gesellschaften - Vorratsgesellschaften + Firmenmäntel
white Haus Treuhand - Abgeschirmt + Abgesichert
white Haus Seminare - Gründen + Ausbauen
white Haus Marktplatz - Präsentieren + Profitieren
white Haus Karriere - Einstieg + Aufstieg
white Haus Geschäftsstellen - Regionen + Menschen
white Haus Inhaus
Idee und Sinn dieses Forums
Tele-Shopping - der gute-Laune-Markt Icon_minitime106.10.17 11:48 von Roland Börck
Idee und Sinn dieses Forums

Wissens(v)ermittlung, Querdenken, Weiterhelfen.

Tele-Shopping - der gute-Laune-Markt Www_je11
           Kannst du mich verstehen?
          Bild: JenaFoto24.de / pixelio.de

2010 wurde dieses Forum von mir gegründet. Ziel war und ist, über den Tellerrand zu schauen und Informationen zur Verfügung zu stellen, die nicht in den gängigen Medien zu erhalten sind. Eigene Erfahrungen und eigenes Wissen werden angeboten sowie Informationen von anderen Menschen, die etwas herausgefunden haben.

Was haben Business + Social und Spirit miteinander zu tun?

Auf den ersten Blick sind es voneinander unabhängige Ebenen. Tatsächlich ist es aber so, dass diese Bereiche häufig miteinander zu tun haben. So denken zum Beispiel viele …

Kommentare: 0
Identität und Inhalte
Tele-Shopping - der gute-Laune-Markt Icon_minitime106.10.17 11:45 von white Haus
Identität und Inhalte


Tele-Shopping - der gute-Laune-Markt Gerd_a10
                     Vorhang auf ...
           Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Wer ist white Haus?

Eine Unternehmung. Privat initiiert.

Für wen gelten die Angebote?

Für Menschen, die etwas unternehmen wollen, damit es ihnen (wirtschaftlich) besser geht. Somit für Gründer, Unternehmer und Privatpersonen.

Was bedeutet der Name white Haus?

Weiß ist die Farbe der Neutralität. Das Haus ist die Einladung hereinzukommen.

Bleibt white Haus immer neutral und unabhängig?

white Haus ist durch eigene Mittel auf die Beine gestellt worden. Es gibt keine fremden Gesellschafter und das bleibt auch so.

Das ist der derzeitige Stand der Entwicklung:

Unternehmerberatung - Konzeption …

Kommentare: 0
Leistungen und Konditionen
Tele-Shopping - der gute-Laune-Markt Icon_minitime106.10.17 11:42 von white Haus
Leistungen + Konditionen

Wissen muss kostenfrei sein. Deshalb die Portale mit den Themen-Informationen. Nur die praktische Umsetzung als Unterstützung darf etwas kosten.

Bevor es zu einer Zusammenarbeit kommt, werden meist diese 2 Fragen gestellt:

1. Wie lange dauert es?
2. Was kostet es?


Die Antworten beider Fragen hängen vom Umfang und der Komplexität der Aufgabenstellung ab. Deshalb die ausführliche Konditionstabelle.

Tele-Shopping - der gute-Laune-Markt Thorbe12
       Aufgabenerfüllung + Kalkulation
        Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie eine gewünschte Leistung honoriert wird. Auf der Basis eines Zeit-Honorars hängt die Kondition davon ab, ob es sich um eine Privat- oder Gründerberatung, eine …

Kommentare: 0
Einbringen und Mitwirken
Tele-Shopping - der gute-Laune-Markt Icon_minitime106.10.17 11:32 von white Haus
Einbringen und Mitwirken

Lesen ist einfacher als sich einzubringen. Sich trauen, einen hilfreichen, weiterbringenden Beitrag einzustellen, hat was.

Tele-Shopping - der gute-Laune-Markt Thorbe13
        Sich Einbringen ist federleicht
       Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Roland Börck

Kommentare: 0
 

 Tele-Shopping - der gute-Laune-Markt

Nach unten 
AutorNachricht
Roland Börck

Roland Börck


Anmeldedatum : 03.11.10
Ort : Bergheim + Köln
Anzahl der Beiträge : 3591

Tele-Shopping - der gute-Laune-Markt Empty
BeitragThema: Tele-Shopping - der gute-Laune-Markt   Tele-Shopping - der gute-Laune-Markt Icon_minitime123.03.22 12:59


Tele-Shopping - der gute Laune-Markt

Im Netz kommen immer mehr Online-Shops auf die Welt, in TV-Spots wird inzwischen sogar Comedy als Vergleichs-Portal präsentiert. Da könnte fast in Vergessenheit geraten, dass es auch noch Tele-Shopping gibt, und zwar mit immer noch steigenden Umsatz- und Gewinnergebnissen – und mit so was von gut gelaunten Moderatoren, dass das nächtliche Zappen zum Frühaufsteher wird.

Tele-Shopping - der gute-Laune-Markt Benjam24
           Das fröhliche Einkaufen mit TV
           Bild: Benjamin Thorn / pixelio.de

Es begann mit einer Pleite

Alles begann mit einer Pleite: Als ein amerikanischer Werbekunde 1977 seine Werbespots bei einem Radiosender nicht mehr bezahlen konnte, beglich er die Rechnung in Naturalien - mit Dosenöffnern. Der Senderchef Lowell Paxson bat seinen Moderator Bob Cicosta, die Ware über den Äther feilzubieten. Die Dosenöffner für 9,95 Dollar pro Stück waren schnell vergriffen - und die Idee des Teleshoppings geboren.

Home Shopping Network war der erste Shoppingkanal

Ein paar Jahre später gründete Lowell Paxson mit HSN (Home Shopping Network) den ersten Shoppingkanal. Die USA sind das Geburtsland des Einkaufs via Bildschirm und der größte Markt. Marktführer QVC (Quality, Value, Convenience) erreicht 90 Millionen Haushalte und setzte im vorletzten Jahr 3,9 Milliarden Euro um.

In Westeuropa gibt es 60 Kaufkanäle

Mittlerweile wird auf allen Kontinenten telegeshoppt. Allein in Westeuropa senden gut 60 Kauf-Kanäle rund um die Uhr. Selbst die weltweite Finanzkrise konnte der Branche nur wenig anhaben. Dabei hat jeder Markt seine Besonderheiten und die Käufer haben ihre länderspezifischen Vorlieben. In Frankreich interessiert man sich für Antiquitäten via Bildschirm. Und in Italien, dem drittgrößten Teleshopping-Markt Europas, finden sich Spezialkanäle für Kunst- und Luxusprodukte.

Der Markt in Deutschland wächst

Hierzulande gibt es inzwischen reichlich TV-Sender. Und es werden immer mehr. QVC, ein Ableger des gleichnamigen US-Senders, lancierte mit QVC-Beauty seinen zweiten Ableger in Deutschland, nach QVC-plus. Mit einem Umsatz von 770 Millionen Euro konnte der deutsche Marktführer seine Position behaupten.

Der Gewinn betrug 144 Millionen Euro, also etwa 20 Prozent. Die Gewinnspanne im Einzelhandel liegt zum Vergleich nur bei 3 bis 10 Prozent. Das ist auch der Stiftung Warentest aufgefallen, die die Angebote der größten Sender zuletzt 2007 prüfte. Der Service sei zwar gut, erklärten die Tester. Viele Produkte seien aber viel zu teuer und qualitativ schwach.

Und wer kauft dort ein?

Wie eine Untersuchung von „Goldmedia“ zeigt, ist Tele-Shopping vor allem bei älteren Frauen beliebt: Insgesamt 60 Prozent der telefonisch befragten Kunden waren über 50 Jahre alt, der Frauenanteil lag bei 71 Prozent. Je nach Sender können die Unterschiede zwischen den Geschlechtern sogar noch deutlicher sein. So hat HSE24, in dessen Programm besonders viel Kleidung und Schmuck präsentiert wird, bei seinen Kunden beispielsweise einen Frauenanteil von 85 Prozent ermittelt. Ein weiteres Merkmal der Tele-Shopping-Nutzer ist ein relativ hoher Anteil von Stammkunden. So zeigten ältere Studien, dass etwa 60 Prozent der Käufer mehrfach bei den Sendern bestellen, rund 25 Prozent sogar sehr
regelmäßig.

Und weshalb wird dort eingekauft?

Es sind sicherlich nicht die Produkte. Die könnten auch woanders, im stationären Einzelhandel (günstiger) gekauft werden. Vielmehr vermitteln die Sendungen den Sehern den Eindruck, als ob es eine Gemeinschaft ist, die sich vor dem Fernseher und im Fernseher trifft. So eine Art Tupper-Party. Und wer sich zugehörig fühlt, will mitmachen. Aus Marketing-Sicht klug gemacht, dass Zuseher direkt ins laufende Programm (das natürlich aufgezeichnet wurde) per Telefon einbringen können. Das vermittelt noch mehr (vermeintliche) Nähe...

PS: Neuromarketing genannt. Die Kunst der Beeinflussung des unbewussten Handelns.

Roland Börck


___________________________________________________________________
OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO
OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO

white Haus
Beratung + Coaching für Unternehmer + Gründer + Privatpersonen
Home-Office: Reutergasse 8 • 50129 Bergheim • Tel: 02271-755313
Business-Office: Theodor-Heuss-Ring 23 • 50668 Köln
E-Mail: zentrale@whitehaus.de
Web: www.whitehaus.de
OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO
OOOOOOOOOOOOOOOOOOO
Nach oben Nach unten
 
Tele-Shopping - der gute-Laune-Markt
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» The Dubliners - Irish Musik für die gute Laune
» KC & The Sunshine Band - gute Laune Musik pur
» The Beach Boys - surfende gute Laune
» Gute Laune kann trainiert werden
» Hintergründe zum Markt Unternehmensberatung

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
white Haus Forum - Business + Social + Spirit :: Themen - Informationen :: Medien-
Gehe zu: