(Miss-)Erfolg bei Kindern ist Kopfsache