StartseitePortal UnternehmerberatungPortal UnternehmerPortal OnlinemarketingPortal OfflinemarketingPortal BusinessplanPortal FördermittelPortal FinanzierungPortal FactoringPortal LeasingPortal Inkassowhite Haus VersicherungenKarriereBusinesscenterPortal InhausFAQAnmeldenLoginMitgliederSuchenGalerieNutzergruppenKontakt
Herzlich willkommen ...
white Haus Unternehmerberatung - Konzeption und Optimierung
white Haus Unternehmer - Starten + Wachsen
white Haus Onlinemarketing - Content + Kommunikation
white Haus Offlinemarketing - Dialog + Direkt
white Haus Businessplan - Gestalten + Kalkulieren
white Haus Fördermittel - Beantragen + Erhalten
white Haus Finanzierung - Erstellung + Kapitalbeschaffung
white Haus Factoring - Liquidität + Forderungsabsicherung
white Haus Leasing - Flexibilität + Kapitalerhalt
white Haus Inkasso - Forderungseinzug + Kostensenkung
white Haus Versicherungen - Leistungen + Vergleiche
white Haus Geldanlagen - Sparen + Anlegen
white Haus Gesellschaften - Vorratsgesellschaften + Firmenmäntel
white Haus Treuhand - Abgeschirmt + Abgesichert
white Haus Seminare - Gründen + Ausbauen
white Haus Marktplatz - Präsentieren + Profitieren
white Haus Karriere - Einstieg + Aufstieg
white Haus Geschäftsstellen - Regionen + Menschen
white Haus Inhaus
Weshalb white Haus UG & Co. KG i. Gr. noch in der Vorbereitung ist
18.01.19 20:05 von Roland Börck
Weshalb white Haus UG & Co. KG i. Gr. noch in der Vorbereitung ist


©Birgit H./Pixelio.de

Der lange Einzel-Weg

Aus einem Einzelunternehmen eine bundesweit agierende Firma zu kreieren, erfordert eine sorgsame Vorbereitung. Die Organisationsstruktur mit dem Honorierungs-System muss ebenso erstellt werden, wie das Marketing im Netz und auf Papier.

Um das alles zu erstellen, kann Mensch eine Spezialisten-Mannschaft anheuern, die so um die 12-15 Personen bestehen muss, damit alle Bereiche einschließlich Juristerei, Steuerberatung, Dialog-Marketing, Suchmaschinen-Wissen, Textgestaltung, Bild-Komposition und Co. abgedeckt sind. Ich hatte einmal überschlagen, wie teuer das werden würde und kam auf 1 Million Euro. Die hatte ich nicht zur Verfügung.

Erfreulicherweise. Denn hätte ich es in Auftrag gegeben, wäre es mir nicht möglich gewesen, die Erfahrungs- und Weiterentwicklungswerte mitzubekommen, zu verarbeiten und umzusetzen..

Die Möglichkeit der Gesellschafter und Mitstreiter

Die zweite Möglichkeit war, Gesellschafter an Bord zu nehmen, die entweder mit Kapital und / oder mit eigenem Sachverstand einsteigen. Allerdings hatte diese Variante den entscheidenden Nachteil, dass viele Gesellschafteranteile abzugeben wären. Dies wollte ich nicht, denn nach meiner Kalkulation wird white Haus UG & Co. KG sehr profitabel werden. Der Überschuss wird übrigens nicht in Häuser, Autos und Boote verballert, sondern in die Aus- und Weiterbildung von jungen und erwachsenen Menschen investiert. Das Konzept dafür habe ich bereits erstellt. Ist fertig.

Die nächste Variante war, Mitstreiter zu suchen, die sich an der Entwicklung beteiligen. Interesse an den zu erwarteten, monetären Ergebnissen war vorhanden, aber vorher arbeiten, ohne dafür gleich Geld zu erhalten? Da waren sie alle schnell weg.

Also blieb mir nur der Weg, alles alleine zu bewerkstelligen. Das war nicht nur ein großer Berg von Arbeit, sondern es benötigte vor allem viel Zeit. Es wurde mehr, als von mir gehofft. 2009 hatte ich den ersten Businessplan erstellt, der im Verlaufe der Zeit immer umfangreicher und komplexer wurde. Nicht zuletzt deshalb, weil ich immer neu Ideen entwickelte, die ins Netz und auf Papier gebracht werden mussten.

Ein Beispiel: Ich habe vor, dass die geplanten 150 bundesweiten Geschäftsstellen auch gleichzeitig kleine Businesscenter für Gründer und kleine Unternehmen sind. Deshalb musste ich mir erst einmal einen Marktüberblick verschaffen, mir verschiedene Modelle vor Ort ansehen und eine zusätzliche Kalkulation erstellen. Die Geschäftsunterlagen mussten vorbereitet werden, ebenso der Internet-Auftritt. Allein das hat richtig viel Zeit in Anspruch genommen. Machte aber Sinn.

Die Pilot-Phase

Damit das ganze System überhaupt …

Kommentare: 0
Idee und Sinn dieses Forums
06.10.17 11:48 von Roland Börck
Idee und Sinn dieses Forums

Wissens(v)ermittlung, Querdenken, Weiterhelfen.


Kannst du mich verstehen?
©JenaFoto24.de/pixelio.de

2010 wurde dieses Forum von mir gegründet. Ziel war und ist, über den Tellerrand zu schauen und Informationen zur Verfügung zu stellen, die nicht in den gängigen Medien zu erhalten sind. Eigene Erfahrungen und eigenes Wissen werden angeboten sowie Informationen von anderen Menschen, die etwas herausgefunden haben.

Was haben Business + Social und Spirit miteinander zu tun?

Auf den ersten Blick sind es voneinander unabhängige Ebenen. Tatsächlich ist es aber so, dass diese Bereiche häufig miteinander zu tun haben. So denken zum Beispiel viele Menschen aus dem Business, dass sie mit dem Kopf entscheiden. Tatsächlich werden die meisten Entscheidungen unbewusst getroffen und rational erklärt. Und im Privaten spielt die Aufmerksamkeit eine ebenso große Rolle wie die Fähigkeit des aktiven Zuhörens. So ist es zu den unterschiedlichen Rubriken unter einem Dach gekommen.

Roland Börck

Kommentare: 0
Teilen | 
 

 Identität und Inhalte

Nach unten 
AutorNachricht
white Haus



Anmeldedatum : 28.07.17
Ort : Köln
Anzahl der Beiträge : 18

BeitragThema: Identität und Inhalte   06.10.17 11:45

Identität und Inhalte



Vorhang auf ...
©GerdAltmann/pixelio.de

Wer ist white Haus?

Eine Unternehmung. Privat initiiert.

Für wen gelten die Angebote?

Für Menschen, die etwas unternehmen wollen, damit es ihnen (wirtschaftlich) besser geht. Somit für Gründer, Unternehmer und Privatpersonen.

Was bedeutet der Name white Haus?

Weiß ist die Farbe der Neutralität. Das Haus ist die Einladung hereinzukommen.

Bleibt white Haus immer neutral und unabhängig?

white Haus ist durch eigene Mittel auf die Beine gestellt worden. Es gibt keine fremden Gesellschafter und das bleibt auch so.

Das ist der derzeitige Stand der Entwicklung:

Unternehmerberatung - Konzeption + Optimierung:

• Philosophie
• Kostenfreie Erstberatung
• Online-Beratung + Offline-Beratung
• Die Vorgehensweise
• Beratungsprotokoll
• Ihre Mitwirkung
• Beratungsvertrag
• Vertragsdauer + Kündigungsrecht
• Vertragsänderungen
• Dauer eines Auftrages
• Festpreis + Stundenhonorar
• Reisekosten + Spesen
• Beratung + Coaching
• Was wir leisten können
• Was wir nicht leisten können
• Das lehnen wir ab
• Der Berater- und Coachingmarkt
• Branchenübliche Honorare
• Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit
• Existenz- oder Unternehmensgründung aus einer Beschäftigung
• Unternehmerberatung
• Krisen-Management
• Aufbewahrung + Rückgabe von Unterlagen
• Vertraulichkeitserklärung
• Wettbewerbsverbot
• Fragen + Antworten aus der Praxis
• Qualitätssicherung
• Lexikon von A-Z
• Referenzprojekte + Beratungsförderung

Unternehmer - Starten + Wachsen:

• Konzept Online - Neukundengewinnung
• Konzept Offline - Neukundengewinnung
• Konzept Gewinnerhöhung
• Konzept Unternehmensausbau + Holdingstruktur
• Konzept gGmbH + Förderverein
• Konzept Seminare + Förderungen
• Betriebsübernahme
• Unternehmensnachfolge
• Unternehmens-Analyse + Handlungsempfehlungen
• Krisenmanagement
• Insolvenzvermeidung
• Insolvenz + Re-Start
• Marketing + Vertrieb
• Logo-Erstellung
• Flyer-Erstellung
• Telefon-Script-Erstellung
• Mitarbeiter + Personal
• Scheinselbständigkeit
• Arbeitslosigkeit + Existenzgründung
• Kleingründung + Vollerwerb
• Hochschulgründer
• Gründung mit Migrationshintergrund
• Gründer 50+
• Spezielle Arten der Gründung
• Franchising
• Verträge + Verhandlungen
• Betriebliche Versicherungen
• Persönliche Absicherungen
• Daran scheitern Unternehmer

Onlinemarketing - Content + Kommunikation:

• Das Problem
• Kundenwünsche
• Die Lösung
• Kommunikation
• Domainwahl
• Titel + Beschreibung
• Der Websitekopf
• Kopfangebote
• Neue Themen
• Themenauswahl
• Storytelling
• Blog
• Shoutbox
• Kontaktfeld
• Newsletter
• Chat
• Social Media
• Zeitaufwand
• Suchmaschinenoptimierung
• Handhabung

Offlinemarketing - Dialog + Direkt:

• Problem
• Lösung
• Dialogmarketing
• Direktmarketing
• Response
• Telemarketing
• Abschluss
• Zielgruppenauswahl
• Selektionskriterien
• Adressprofil
• Anschreiben
• Rückantwortfax
• Flyer
• Telefonscript
• Auswertungen
• Telefonist
• E-Mail-Anschreiben
• Umsetzungsplan
• Empfehlungen

Businessplan - Gestalten + Kalkulieren:

• Businessplan - Baukasten
• Businessplan - Klinik
• Businessplan Praxis-Beispiele
• Taktik + Strategie
• Aufbereitung
• Struktur
• Vergleich Vorlagen + Erstellung
• Inhaltserstellung
• Zusammenfassung
• Geschäftsidee / Geschäftsvorhaben
• Unternehmerische Voraussetzungen
• Marketing + Vertrieb
• Personalplanung
• Rechtsform
• Standortwahl
• Markt- und Wettbewerbsanalyse
• Ermittlung der Kosten
• Erläuterungen zur Finanzplanung
• Umsatzplan
• Kapitalbedarf / Investitionen
• Worst Case + Best Case
• Liquiditätsplan
• Rentabilitätsvorschau
• Qualitätsmanagement
• Controlling
• Fehler

Fördermittel - Beantragen + Erhalten:

•  Förderfähigkeitsprüfung + Fördermittelbilanz + Fördermittelarchitektur
 Vorteile von Fördermitteln
 Einblick in die Förderkonditionen
 Fördervoraussetzungen
 Förderkriterien
 Förderinstrumente
 Kumulierung(sverbot)
 De-minimis-Beihilfe
 Antragsverfahren
 EU-Förderprogramme
 Fragen + Antworten
 Förderprogramme des Bundes
 Förderprogramme des Landes Baden-Württemberg
 Förderprogramme des Landes Bayern
 Förderprogramme des Landes Berlin
 Förderprogramme des Landes Brandenburg
 Förderprogramme des Landes Bremen
 Förderprogramme des Landes Hamburg
 Förderprogramme des Landes Hessen
 Förderprogramme des Landes Mecklenburg-Vorpommern
 Förderprogramme des Landes Niedersachsen
 Förderprogramme des Landes Nordrhein-Westfalen
 Förderprogramme des Landes Rheinland-Pfalz
 Förderprogramme des Landes Saarland
 Förderprogramme des Landes Sachsen
 Förderprogramme des Landes Sachsen-Anhalt
 Förderprogramme des Landes Schleswig-Holstein
 Förderprogramme des Landes Thüringen

Finanzierung - Erstellung + Kapitalbeschaffung:

• Möglichkeiten der Finanzierung
• Gründungsfinanzierung
• Bankwahl für Gründer
• Finanzierungsbeispiel Gründer
• Wachstumsfinanzierung
• Wahl der Hausbank für Unternehmer
• Finanzierungsbeispiel Unternehmer
• Kredite mit Konditionen im Vergleich
• Der Weg zum Hausbankkredit
• Der Weg zum Förderkredit
• Kredite ohne Förderung
• Bankenunabhängige Finanzierung
• Denken + Handeln der Banker
• Hausbankrisiko
• Bankauskunft
• Schufa-Auskunft
• Negativmerkmale
• Bonitätsindex
• Risikogerechtes Zinssystem
• Liquiditätssicherung
• Finanzierungsplan
• Sicherheiten + Bürgschaften
• Bankgespräch
• Nicht angenommene Projekte
• Factoring
• Leasing
• Inkasso

Factoring - Liquidität + Forderungsabsicherung:

• Das ist Factoring
• Factoring auf einen Blick
• Entwicklung des Factorings
• Vorteile von Factoring
• Ablauf des Factorings
• Für wen Factoring geeignet ist
• Geeignete Branchen für das Factoring
• Arten des Factorings
• Factoring + Rating + Basel 2
• Berechnung Factoring-Gebühren + -kosten

Leasing - Flexibilität + Kapitalerhalt:

• Das ist Leasing
• Entwicklung von Leasing
• Die Vorteile von Leasing
• So funktioniert Leasing
• Dann eignet sich Leasing
• Beachtenswertes beim Leasing
• Spezielle Formen des Leasings
• Vertragsformen des Leasings
• Anbieter von Leasing

Inkasso - Forderungseinzug + Kostensenkung:

• Forderungsmanagement
• Maßnahmen im Unternehmen
• Der Mahnbescheid
• Der Vollstreckungsbescheid
• Titulierte Forderungen
• Rechtliche Voraussetzungen
• Vorteile von Inkasso
• Inkasso-Abzocke

Geldanlage - Sparen + Anlegen:

• Vermögenswirksame Leistungen
• Sparbuch
• Banksparplan
• Fondssparplan
• Bausparen
• Private Rentenversicherung
• Fondsgebundene Rentenversicherung
• Lebensversicherung
• Fondsgebundene Lebensversicherung
• Tagegeld
• Festgeld
• Sparbrief
• Pfandbriefe + Kommunalobligationen
• Staatsanleihe
• Geldmarktfonds
• Aktienfonds
• Immobilienfonds
• Rentenfonds
• ETF`s
• Mischfonds
• Ökologisches Investment
• Aktien
• Basiswissen für Fondsanleger
• Einlagensicherung
• Beratungsprotokoll
• Prospekthaftung
• Der Graue Kapitalmarkt

Versicherungen - Leistungen + Vergleiche:

• Rentable Netto-Tarife
• Provisionsberatung + Honorarberatung
• Unterschiede bei Vermittlern
• Vergleich der Vergleichsportale
• Gezillmerte + ungezillmerte Versicherungen
• Tipps zur sozialen Absicherung
• Betriebliche + persönliche Risiken
• Rückkehr ins Angestelltenverhältnis
• Altersvorsorge
• Schadensvermeidung
• Verhalten im Schadensfall
• Haftpflichtversicherung
• Unfallversicherung
• Berufshaftpflichtversicherung
• Private Rentenversicherung
• Fondsgebundene Rentenversicherung
• Lebensversicherung
• Fondsgebundene Lebensversicherung
• Riester-Rente
• Rürup-Rente
• Risikolebensversicherung
• Restschuldversicherung
• Betriebliche Altersvorsorge
• Krankenversicherung
• Berufsunfähigkeitsversicherung
• Betriebshaftpflichtversicherung
• Produkthaftpflichtversicherung
• Betriebskostenversicherung
• Betriebsunterbrechungsversicherung
• Umwelthaftpflichtversicherung
• Versicherung von Forderungsausfällen
• Rechtschutzversicherung
• Feuerversicherung
• Leitungswasserversicherung
• Sturm- und Hagelversicherung
• Spezielle Sachversicherungen

Gesellschaften - Vorratsgesellschaften + Firmenmäntel:

• Das sind Vorrats- + Mantelgesellschaften
• Vorteile
• Stammkapital
• Haftungsrisiken
• Verlustvortrag
• Auslandsaktivitäten
• Kaufkosten
• Mantelverkauf

Treuhand - Abgeschirmt + Abgesichert:

• Treuhandschaft
• Vollberechtigungs-Treuhandschaft
• Ermächtigungs-Treuhandschaft
• Sicherungs-Treuhandschaft
• Doppelseitige Treuhandschaft
• Einsatz eines Treuhandvertrags
• Beachtenswertes beim Treuhandvertrag
• Formen des Treuhandvertrags
• Inhalte eines Treuhandvertrags
• Offenlegung eines Treuhandvertrags
• Pflichten aus dem Treuhandvertrag
• Vermeidbare Fehler

Seminare - Gründen + Ausbauen:

• Seminar Existenzgründung
• Seminar Businessplan
• Seminar Banken + Fördermittel
• Seminar Unternehmenskonzepte
• Seminar Insolvenzvermeidung
• Seminar Re-Start

Marktplatz - Präsentieren + Profitieren:

• Ausbildung + Beruf
• Auto + Verkehr
• Bildung + Wissenschaft
• Computer + Internet
• Essen + Trinken
• Finanzen + Versichern
• Gesellschaft + Politik
• Gesundheit + Medizin
• Haus + Garten
• Hobby + Freizeit
• Immobilien + Dienstleistungen
• Industrie + Handwerk
• Initiativen + Aktionen
• Kunst + Kultur
• Medizin + Information
• Natur + Umwelt
• Recht + Rechtsanwälte
• Shopping + Handel
• Sport + Fitness
• Tiere + Zoologie
• Tourismus + Reisen
• Vereine + Verbände
• Werbung + Marketing

Karriere - Einstieg + Aufstieg:

• Der Beruf Unternehmerberater/in im white Haus
• Organigramm BRD
• Rechtsformen
• Organisches Wachsen
• Organigramm Beratungssystem
• Aus- + Weiterbildung
• Marketing
• Inhaus-Kommunikation
• Beratungs-Praxis
• Seminare
• Eigenkapital
• Veranstaltungs-Center
• Praktikant/in
• Akquisiteur/in
• Interviewer/in
• Assistent/in
• Unternehmerberater/in Junior
• Unternehmerberater/in Manager
• Unternehmerberater/in Senior
• Geschäftsführer/in Geschäftsstelle Regional
• Geschäftsführer/in Geschäftsstelle Bundesland
• Geschäftsführer/in Geschäftsstelle Bundesrepublik
• Offene Stellen

Geschäftsstellen - Regionen + Menschen:

• Geschäftsstellen Baden-Württemberg
• Geschäftsstellen Bayern
• Geschäftsstellen Berlin
• Geschäftsstellen Brandenburg
• Geschäftsstellen Bremen
• Geschäftsstellen Hamburg
• Geschäftsstellen Hessen
• Geschäftsstellen Mecklenburg-Vorpommern
• Geschäftsstellen Niedersachsen
• Geschäftsstellen Nordrhein-Westfalen
• Geschäftsstellen Rheinland-Pfalz
• Geschäftsstellen Saarland
• Geschäftsstellen Sachsen
• Geschäftsstellen Sachsen-Anhalt
• Geschäftsstellen Schleswig-Holstein
• Geschäftsstellen Thüringen

Businesscenter - Aufschliessen + Loslegen:

• Sofort starten
• Virtuelles Büro
• Eingerichtetes Büro
• Besprechungsraum
• Seminarraum
• Service
• Dienstleistungen
• Businesscenter in Baden-Württemberg
• Businesscenter in Bayern
• Businesscenter in Berlin
• Businesscenter in Brandenburg
• Businesscenter in Bremen
• Businesscenter in Hamburg
• Businesscenter in Hessen
• Businesscenter in Mecklenburg-Vorpommern
• Businesscenter in Niedersachsen
• Businesscenter in Nordrhein-Westfalen
• Businesscenter in Rheinland-Pfalz
• Businesscenter im Saarland
• Businesscenter in Sachsen
• Businesscenter in Sachsen-Anhalt
• Businesscenter in Schleswig-Holstein
• Businesscenter in Thüringen

Roland Börck


___________________________________________________________________
OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO
OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO

white Haus Zentrale
Beratung + Coaching für Unternehmer + Gründer + Privatpersonen
Reutergasse 8 • 50129 Bergheim • Tel: 02271-755313
E-Mail: zentrale@whitehaus.de
Web: www.whitehaus.de
OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO
OOOOOOOOOOOOOOOOOOO
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Identität und Inhalte
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
white Haus Forum - Business + Social + Spirit :: Inhalts - Informationen :: white Haus Inhaus-
Gehe zu: