white Haus Forum - Business + Social + Spirit
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.



 
StartseitePortal UnternehmerberatungPortal UnternehmerPortal OnlinemarketingPortal OfflinemarketingPortal BusinessplanPortal FördermittelPortal FinanzierungPortal FactoringPortal LeasingPortal InkassoDie Drama-Queen, der Unwissende und der Coach Button85white Haus VersicherungenDie Drama-Queen, der Unwissende und der Coach Button87Die Drama-Queen, der Unwissende und der Coach Button69Die Drama-Queen, der Unwissende und der Coach Button88Die Drama-Queen, der Unwissende und der Coach Button89KarriereDie Drama-Queen, der Unwissende und der Coach Button91BusinesscenterPortal InhausAnmeldenLoginSuchenGalerieKontakt
Herzlich willkommen ...
white Haus Unternehmerberatung - Konzeption und Optimierung
white Haus Unternehmer - Starten + Wachsen
white Haus Onlinemarketing - Content + Kommunikation
white Haus Offlinemarketing - Dialog + Direkt
white Haus Businessplan - Gestalten + Kalkulieren
white Haus Fördermittel - Beantragen + Erhalten
white Haus Finanzierung - Erstellung + Kapitalbeschaffung
white Haus Factoring - Liquidität + Forderungsabsicherung
white Haus Leasing - Flexibilität + Kapitalerhalt
white Haus Inkasso - Forderungseinzug + Kostensenkung
white Haus Versicherungen - Leistungen + Vergleiche
white Haus Geldanlagen - Sparen + Anlegen
white Haus Gesellschaften - Vorratsgesellschaften + Firmenmäntel
white Haus Treuhand - Abgeschirmt + Abgesichert
white Haus Seminare - Gründen + Ausbauen
white Haus Marktplatz - Präsentieren + Profitieren
white Haus Karriere - Einstieg + Aufstieg
white Haus Geschäftsstellen - Regionen + Menschen
white Haus Inhaus
Idee und Sinn dieses Forums
Die Drama-Queen, der Unwissende und der Coach Icon_minitime106.10.17 11:48 von Roland Börck
Idee und Sinn dieses Forums

Wissens(v)ermittlung, Querdenken, Weiterhelfen.

Die Drama-Queen, der Unwissende und der Coach Www_je11
           Kannst du mich verstehen?
          Bild: JenaFoto24.de / pixelio.de

2010 wurde dieses Forum von mir gegründet. Ziel war und ist, über den Tellerrand zu schauen und Informationen zur Verfügung zu stellen, die nicht in den gängigen Medien zu erhalten sind. Eigene Erfahrungen und eigenes Wissen werden angeboten sowie Informationen von anderen Menschen, die etwas herausgefunden haben.

Was haben Business + Social und Spirit miteinander zu tun?

Auf den ersten Blick sind es voneinander unabhängige Ebenen. Tatsächlich ist es aber so, dass diese Bereiche häufig miteinander zu tun haben. So denken zum Beispiel viele …

Kommentare: 0
Identität und Inhalte
Die Drama-Queen, der Unwissende und der Coach Icon_minitime106.10.17 11:45 von white Haus
Identität und Inhalte


Die Drama-Queen, der Unwissende und der Coach Gerd_a10
                     Vorhang auf ...
           Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Wer ist white Haus?

Eine Unternehmung. Privat initiiert.

Für wen gelten die Angebote?

Für Menschen, die etwas unternehmen wollen, damit es ihnen (wirtschaftlich) besser geht. Somit für Gründer, Unternehmer und Privatpersonen.

Was bedeutet der Name white Haus?

Weiß ist die Farbe der Neutralität. Das Haus ist die Einladung hereinzukommen.

Bleibt white Haus immer neutral und unabhängig?

white Haus ist durch eigene Mittel auf die Beine gestellt worden. Es gibt keine fremden Gesellschafter und das bleibt auch so.

Das ist der derzeitige Stand der Entwicklung:

Unternehmerberatung - Konzeption …

Kommentare: 0
Leistungen und Konditionen
Die Drama-Queen, der Unwissende und der Coach Icon_minitime106.10.17 11:42 von white Haus
Leistungen + Konditionen

Wissen muss kostenfrei sein. Deshalb die Portale mit den Themen-Informationen. Nur die praktische Umsetzung als Unterstützung darf etwas kosten.

Bevor es zu einer Zusammenarbeit kommt, werden meist diese 2 Fragen gestellt:

1. Wie lange dauert es?
2. Was kostet es?


Die Antworten beider Fragen hängen vom Umfang und der Komplexität der Aufgabenstellung ab. Deshalb die ausführliche Konditionstabelle.

Die Drama-Queen, der Unwissende und der Coach Thorbe12
       Aufgabenerfüllung + Kalkulation
        Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie eine gewünschte Leistung honoriert wird. Auf der Basis eines Zeit-Honorars hängt die Kondition davon ab, ob es sich um eine Privat- oder Gründerberatung, eine …

Kommentare: 0
Einbringen und Mitwirken
Die Drama-Queen, der Unwissende und der Coach Icon_minitime106.10.17 11:32 von white Haus
Einbringen und Mitwirken

Lesen ist einfacher als sich einzubringen. Sich trauen, einen hilfreichen, weiterbringenden Beitrag einzustellen, hat was.

Die Drama-Queen, der Unwissende und der Coach Thorbe13
        Sich Einbringen ist federleicht
       Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Roland Börck

Kommentare: 0
 

 Die Drama-Queen, der Unwissende und der Coach

Nach unten 
AutorNachricht
Roland Börck

Roland Börck


Anmeldedatum : 03.11.10
Ort : Bergheim + Köln
Anzahl der Beiträge : 3487

Die Drama-Queen, der Unwissende und der Coach Empty
BeitragThema: Die Drama-Queen, der Unwissende und der Coach   Die Drama-Queen, der Unwissende und der Coach Icon_minitime119.10.16 14:06

Das gesagte Wort spiegelt in den seltensten Fällen das wieder, was wirklich gemeint ist. Entweder es wird sich nicht getraut, oder es gibt taktische Gründe - zum Wohl des Gesprächspartners oder aus eigenem Interesse. Es gibt unzählige Situationen, wo es sich täglich abspielt. Eine davon ist diese:

Die Drama-Queen, der Unwissende und der Coach Rike_s10
Konfliktmanagement pur
©Rike/pixelio.de

„Liebling, wo ist der Kaffee“? fragt er mit einer freundlichen Stimme aus der Küche ins Off.

„Schatz, da, wo er immer steht“ lautet die kopfschüttelnde, aber durchaus neutral eingestimmte Antwort von ihr.

„Da ist er nicht“ sagt er nun mit einer leichten Verärgerung in der Stimmlage.

„Findest du wieder nichts? – außerdem wolltest du einkaufen gehen“ kommt es von ihr nun angesäuert vernehmbar aus dem Türrahmen der Küche.

„Ich war einkaufen…“ kommt es mit einem protestierendem Unterton „und hast die Hälfte vergessen“ fällt sie ihm lautstark ins Wort.

„Schrei mich nicht so an, jedes Mal gehst du gleich an die Decke“ grollt er zurück, die Körperhaltung nimmt Angriffsstellung ein.

Vorher noch locker am Türrahmen angelehnt, nimmt sie nun die Frontalhaltung ein, die Hände in die Hüfte gestemmt, der Kopf leicht nach vorne gerichtet, nun lautstark:

„Ich schreie überhaupt nicht, aber du lässt dich hier wie ein Pascha bedienen. Ich bin nicht deine Angestellte, mit der du so umspringen kannst wie mit deiner Sekretärin“ kommt es nun wutschnaubend mit hochrotem Kopf aus der Richtung Tür.

„Was hat denn meine Sekretärin damit zu tun?“ kämpft er zurück, „mir gehen deine ständigen Anschuldigungen auf den Geist“ sprach er, drehte sich von ihr weg in Richtung Küchenschrank und machte irgendeine Tür auf.

„Sieh mich an, wenn ich mit dir spreche“ kommt es jetzt eine Stimmlage höher aus ihrer Kehle, und überhaupt hast du kaum noch Zeit für mich, ständig hast du irgendwelche Termine in der Firma – ich will gar nicht wissen, mit wem du dich da triffst…“

„Was soll das denn jetzt wieder, du weißt doch, dass wir derzeit viel zu tun haben, außerdem bist du ja auch mit deinen sogenannten Freundinnen dauernd unterwegs. Was macht ihr da eigentlich immer außer Shoppen?“ kommt es männlich-verächtlich zurück.

„Ich wusste, dass du was gegen meine Freundin hast, aber deine Mutter kann hierher kommen und gehen wann sie will, fehlt nur noch, dass die hier einzieht“ weiß sie zu kontern.

„Und überhaupt, du siehst nicht mal, wenn ich mich schön für dich mache, und, und, du läufst hier immer in diesen ausgelatschten Trainingshosen rum, ich kann die nicht mehr sehen“ kommt es mit einer ersten Träne resignierend, jetzt wieder aus dem Türrahmen.

„Ich sehe überhaupt nicht ein, ständig deine Stimmungsschwankungen aushalten zu müssen, mach endlich eine Therapie, damit du wieder normal wirst“ sprach er, ging zur Garderobe, nahm die Jacke und entwich.

"Ich ziehe zu meiner Mutter" - dachte sie laut, aber er war schon weg. Nach weiteren 4 - 22 Tränen griff sie zum Telefon und rief ihre beste Freundin an.

Beim Coach - der auch eine Freundin oder ein Freund sein kann

Um solch einen, oder andere Partner - Konflikte zu managen, müssen die Spielregeln beherrscht und eingehalten werden. Es gilt, dass zu keinem Zeitpunkt Partei ergriffen werden darf, nicht mal mit der kleinsten Kleinigkeit. Weder tatsächlich noch gefühlt.

Wer auch immer von den beiden Parteien so einen Termin initiiert hat, einer will hier sein und sucht das Gespräch, der andere hält solch eine Veranstaltungen eher für völlig unsinnig und macht innerlich dicht.

Gesucht wird anfangs immer eine Koalition mit dem Coach, um diese Auseinandersetzung zu gewinnen. Da wird mit allen Tricks gearbeitet, die Frau und Mann so drauf haben. Hauptsache Recht bekommen. Schöne Idee, darf aber nicht klappen.

Die Spielregeln

Die Begrüßung ist gleichlautend, beide Partner erhalten gleich aussehende Stühle, beide Stühle sind gleichberechtigt im Raum. Die Stühle müssen identisch sein, der Abstand jedes Stuhls zum Coach muss auf den Zentimeter gleich sein, damit keiner der Kontrahenten einen Bevorteilung annimmt. So wie auf dem abgebildeten Foto darf es nicht sein, das Coaching wäre bereits jetzt zum Scheitern verurteilt.

Bevor es zu den ersten Inhalten kommt, werden vom Coach die Ok`s für die Kommunikation eingeholt: Jeder darf alles sagen, es darf ausgesprochen werden, mitten im Satz wird nicht unterbrochen. Es werden keine Ratschläge oder Verhaltensmaßregeln vom Coach gegeben. Dann ist die Basis für ein erfolgreiches Coaching gelegt.

Den Erfolg in die Gedanken-Wiege legen

Da die Kontrahenten meist mit einer gewissen Unzufriedenheit einlaufen, nicht unbedingt gleich im ersten Gespräch ein einvernehmliches Ergebnis erzielt werden kann, ist der Abschluss des Gespräches bereits vor dem Gespräch zu planen. Die positiven Aspekte werden abschließend gewürdigt, die Einvernehmlichkeiten deutlich aufgezeigt und nach den Zielen und Wünschen für das nächste Gespräch gefragt. Der Termin wird vereinbart - und dann kann ein bemerkenswerter Prozess in Gang kommen. Denn zum Schluss wurde die positiven Beziehungsinhalte deutlich  ausgesprochen, das wirkt nachträglich.

Im besten Fall gibt es einige Tage später einen Anruf, dass kein neuer Termin mehr nötig ist, weil sie sich verständigen konnten.

Roland Börck
Nach oben Nach unten
 
Die Drama-Queen, der Unwissende und der Coach
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
white Haus Forum - Business + Social + Spirit :: Themen - Informationen :: Beeinflussung-
Gehe zu: