white Haus Forum - Business + Social + Spirit
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.



 
StartseitePortal UnternehmerberatungPortal UnternehmerPortal OnlinemarketingPortal OfflinemarketingPortal BusinessplanPortal FördermittelPortal FinanzierungPortal FactoringPortal LeasingPortal InkassoADHS - das Missverstehen Button85white Haus VersicherungenADHS - das Missverstehen Button87ADHS - das Missverstehen Button69ADHS - das Missverstehen Button88ADHS - das Missverstehen Button89KarriereADHS - das Missverstehen Button91BusinesscenterPortal InhausAnmeldenLoginSuchenGalerieKontakt
Herzlich willkommen ...
white Haus Unternehmerberatung - Konzeption und Optimierung
white Haus Unternehmer - Starten + Wachsen
white Haus Onlinemarketing - Content + Kommunikation
white Haus Offlinemarketing - Dialog + Direkt
white Haus Businessplan - Gestalten + Kalkulieren
white Haus Fördermittel - Beantragen + Erhalten
white Haus Finanzierung - Erstellung + Kapitalbeschaffung
white Haus Factoring - Liquidität + Forderungsabsicherung
white Haus Leasing - Flexibilität + Kapitalerhalt
white Haus Inkasso - Forderungseinzug + Kostensenkung
white Haus Versicherungen - Leistungen + Vergleiche
white Haus Geldanlagen - Sparen + Anlegen
white Haus Gesellschaften - Vorratsgesellschaften + Firmenmäntel
white Haus Treuhand - Abgeschirmt + Abgesichert
white Haus Seminare - Gründen + Ausbauen
white Haus Marktplatz - Präsentieren + Profitieren
white Haus Karriere - Einstieg + Aufstieg
white Haus Geschäftsstellen - Regionen + Menschen
white Haus Inhaus
Idee und Sinn dieses Forums
ADHS - das Missverstehen Icon_minitime106.10.17 11:48 von Roland Börck
Idee und Sinn dieses Forums

Wissens(v)ermittlung, Querdenken, Weiterhelfen.

ADHS - das Missverstehen Www_je11
           Kannst du mich verstehen?
          Bild: JenaFoto24.de / pixelio.de

2010 wurde dieses Forum von mir gegründet. Ziel war und ist, über den Tellerrand zu schauen und Informationen zur Verfügung zu stellen, die nicht in den gängigen Medien zu erhalten sind. Eigene Erfahrungen und eigenes Wissen werden angeboten sowie Informationen von anderen Menschen, die etwas herausgefunden haben.

Was haben Business + Social und Spirit miteinander zu tun?

Auf den ersten Blick sind es voneinander unabhängige Ebenen. Tatsächlich ist es aber so, dass diese Bereiche häufig miteinander zu tun haben. So denken zum Beispiel viele …

Kommentare: 0
Identität und Inhalte
ADHS - das Missverstehen Icon_minitime106.10.17 11:45 von white Haus
Identität und Inhalte


ADHS - das Missverstehen Gerd_a10
                     Vorhang auf ...
           Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Wer ist white Haus?

Eine Unternehmung. Privat initiiert.

Für wen gelten die Angebote?

Für Menschen, die etwas unternehmen wollen, damit es ihnen (wirtschaftlich) besser geht. Somit für Gründer, Unternehmer und Privatpersonen.

Was bedeutet der Name white Haus?

Weiß ist die Farbe der Neutralität. Das Haus ist die Einladung hereinzukommen.

Bleibt white Haus immer neutral und unabhängig?

white Haus ist durch eigene Mittel auf die Beine gestellt worden. Es gibt keine fremden Gesellschafter und das bleibt auch so.

Das ist der derzeitige Stand der Entwicklung:

Unternehmerberatung - Konzeption …

Kommentare: 0
Leistungen und Konditionen
ADHS - das Missverstehen Icon_minitime106.10.17 11:42 von white Haus
Leistungen + Konditionen

Wissen muss kostenfrei sein. Deshalb die Portale mit den Themen-Informationen. Nur die praktische Umsetzung als Unterstützung darf etwas kosten.

Bevor es zu einer Zusammenarbeit kommt, werden meist diese 2 Fragen gestellt:

1. Wie lange dauert es?
2. Was kostet es?


Die Antworten beider Fragen hängen vom Umfang und der Komplexität der Aufgabenstellung ab. Deshalb die ausführliche Konditionstabelle.

ADHS - das Missverstehen Thorbe12
       Aufgabenerfüllung + Kalkulation
        Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie eine gewünschte Leistung honoriert wird. Auf der Basis eines Zeit-Honorars hängt die Kondition davon ab, ob es sich um eine Privat- oder Gründerberatung, eine …

Kommentare: 0
Einbringen und Mitwirken
ADHS - das Missverstehen Icon_minitime106.10.17 11:32 von white Haus
Einbringen und Mitwirken

Lesen ist einfacher als sich einzubringen. Sich trauen, einen hilfreichen, weiterbringenden Beitrag einzustellen, hat was.

ADHS - das Missverstehen Thorbe13
        Sich Einbringen ist federleicht
       Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Roland Börck

Kommentare: 0
 

 ADHS - das Missverstehen

Nach unten 
AutorNachricht
Roland Börck

Roland Börck


Anmeldedatum : 03.11.10
Ort : Bergheim + Köln
Anzahl der Beiträge : 3485

ADHS - das Missverstehen Empty
BeitragThema: ADHS - das Missverstehen   ADHS - das Missverstehen Icon_minitime117.06.13 11:11

Hallo,

auf VOX gab es vor einiger Zeit die Stern-TV Reportage „Chaos-Kinder! Wenn Eltern nicht mehr weiter wissen…“ Diese und alle Vorgänger-Reportagen der letzten Jahre zeigen auf, wie wenig doch verstanden wird, was in diesen Kindern tatsächlich passiert. Es beginnt bereits damit, dass fälschlicherweise behauptet wird, diese Kinder sind krank – und brauchen deshalb Medikamente.

ADHS - das Missverstehen Willi_11
©WilliHeidelbach/pixelio.de

Es beginnt mit der Aufmerksamkeit - ohne Defizit

Scheinbar gibt es einen wachsenden Anteil von Kindern in den letzten Jahren, die nicht mit den herkömmlichen Methoden der Erziehung zufrieden zu stellen sind. Immerhin beginnt Aufmerksamkeitsdefizit mit dem richtigen Wort Aufmerksamkeit, dann folgen Fehlinterpretationen. Möglich ist zwar, dass ein anderer Stoffwechsel im Kopf vorliegt, allein daran liegt es aber nicht. Nur weil die Medizin und die Therapie nicht oder nur anteilig versteht, was in den Kindern vorgeht, muss es nicht gleich eine neue Krankheit sein.

Auch Zwangshandlungen sind keine Krankheit

Nachdem ich in den letzten Jahren eine ganze Reihe solcher Reportagen gesehen habe, mit immerhin ansatzweise richtigen Behandlungswegen der besonderen Zuwendung, fehlt immer ein ganz entscheidender Faktor. So wie in der Reportage auf Vox ebenfalls, obwohl die richtigen Sätze begonnen – aber nicht zu Ende geführt wurden. Es gibt eine Parallele zu der ebenfalls nicht existierenden Krankheit der Zwangshandlungen, wo auch die falschen Diagnosen gestellt werden und somit die völlig unsinnigen Therapien folgen.

Das Verhalten ist nicht entscheidend - sondern der Grund dafür

Aufmerksamkeit für Menschen beginnt und endet nicht damit, dass eine Frage danach gestellt wird, ob es sich mit Medikamenten besser anfühlt und was das Kind später mal werden will. Die Eltern solcher Kinder werden ebenfalls nicht danach gefragt, was zur Aufklärung beitragen könnte. Statt dessen wird lang und breit über das Verhalten der Kinder berichtet, als ob das irgendetwas erklären könnte.

Die Fähigkeiten des Herausfindens sind gefragt

„Die Aufmerksamkeit des geduldigen Zuhörens und der richtigen Fragen“, das ist der richtige Ansatz, um herauszufinden, was die Kinder wirklich wollen. Ebenso wie bei den Erwachsenen wird solch eine Frage erst dann zu weiterführenden Antworten kommen, wenn das „erste Angebot“ nicht angenommen wird. Nicht mal verhaltensunauffällige Menschen würden auf solch eine Frage sofort mit den gehüteten Informationen kommen, denn sie sind meist im Unterbewussten zu finden. Das Schutzsystem sorgt dafür, dass erst dann diese sensiblen Informationen herausgegeben werden, wenn das Gegenüber mit diesen Informationen auch etwas Hilfreiches anfangen kann. Es liegt also an den Fähigkeiten des Coaches, ob sich ein Kind überhaupt öffnen will – und darf.

Die Eltern spielen eine maßgebliche Rolle

Therapeutische Maßnahmen allein helfen auch nicht weiter, denn im Anschluss muss das Kind wieder zurück in die alte Welt, die ja letztlich dafür gesorgt hat, dass es überhaupt zur Therapie gekommen ist. Das Eltern-Programm ist somit genauso wichtig wie die Betreuung des Kindes. Das scheint viel schwieriger zu sein, als einem Kind zu helfen.

"Die Regeln bei uns zu Hause sind nicht so umfangreich"

In der Reportage stand ein kleiner Junge von 9 Jahren mehrfach im Fokus der Berichterstattung, ein sehr wacher, heller junger Mann. Als es bei einer begleiteten, therapeutischen Maßnahme mit mehreren Kindern um die dort aufgestellten Regeln ging, fragte das Kamerateam den kleinen Jungen: „Habt ihr zu Hause auch Regeln“? Die Antwort war bemerkenswert, er sagte: „Regeln gibt es in jedem Haushalt, bei uns sind sie nicht so umfangreich“. Mit 9 Jahren solch eine Antwort, der Jungen ist nicht krank, sondern einfach sehr weit.

Es kommt auf die richtigen Maßnahmen an

Noch ein aufschlussreicher Satz von einem 12 Jahre alten Jungen: „Ich kann das sehen, wer anders ist“. Die intelligente Nachfrage des Reportes war dann: „Du kannst das sehen?“ Der Junge konnte gar nicht mehr antworten, weil ein anderer Junge dazwischen kam, Thema erledigt. In einer anderen Situation in einer Halle mit Pferden wurden die jungen Männer vor die Aufgabe gestellt, Kontakt mit den Pferden aufzunehmen und ihr Vertrauen zu gewinnen. Die angeblich renitenten und hyperaktiven Kinder packten diese Aufgabe souverän. Der Reporter fragte anschließend einen Jungen: „Fällt es dir schwer, ganz ruhig bei den Pferden zu sein?“ Der Junge antwortete in völliger Selbstverständlichkeit: „Nein, überhaupt nicht“.

Roland Börck
Nach oben Nach unten
 
ADHS - das Missverstehen
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
white Haus Forum - Business + Social + Spirit :: Themen - Informationen :: Gesundheit-
Gehe zu: