StartseitePortal UnternehmerberatungPortal UnternehmerPortal OnlinemarketingPortal OfflinemarketingPortal BusinessplanPortal FördermittelPortal FinanzierungPortal FactoringPortal LeasingPortal Inkassowhite Haus VersicherungenKarriereBusinesscenterPortal InhausFAQAnmeldenLoginMitgliederSuchenGalerieNutzergruppenKontakt
Herzlich willkommen ...
white Haus Unternehmerberatung - Konzeption und Optimierung
white Haus Unternehmer - Starten + Wachsen
white Haus Onlinemarketing - Content + Kommunikation
white Haus Offlinemarketing - Dialog + Direkt
white Haus Businessplan - Gestalten + Kalkulieren
white Haus Fördermittel - Beantragen + Erhalten
white Haus Finanzierung - Erstellung + Kapitalbeschaffung
white Haus Factoring - Liquidität + Forderungsabsicherung
white Haus Leasing - Flexibilität + Kapitalerhalt
white Haus Inkasso - Forderungseinzug + Kostensenkung
white Haus Versicherungen - Leistungen + Vergleiche
white Haus Geldanlagen - Sparen + Anlegen
white Haus Gesellschaften - Vorratsgesellschaften + Firmenmäntel
white Haus Treuhand - Abgeschirmt + Abgesichert
white Haus Seminare - Gründen + Ausbauen
white Haus Marktplatz - Präsentieren + Profitieren
white Haus Karriere - Einstieg + Aufstieg
white Haus Geschäftsstellen - Regionen + Menschen
white Haus Inhaus
Idee und Sinn dieses Forums
06.10.17 11:48 von Roland Börck
Idee und Sinn dieses Forums

Wissens(v)ermittlung, Querdenken, Weiterhelfen.


Kannst du mich verstehen?
©JenaFoto24.de/pixelio.de

2010 wurde dieses Forum von mir gegründet. Ziel war und ist, über den Tellerrand zu schauen und Informationen zur Verfügung zu stellen, die nicht in den gängigen Medien zu erhalten sind. Eigene Erfahrungen und eigenes Wissen werden angeboten sowie Informationen von anderen Menschen, die etwas herausgefunden haben.

Was haben Business + Social und Spirit miteinander zu tun?

Auf den ersten Blick sind es voneinander unabhängige Ebenen. Tatsächlich ist es aber so, dass diese Bereiche häufig miteinander …

Kommentare: 0
Identität und Inhalte
06.10.17 11:45 von white Haus
Identität und Inhalte



Vorhang auf ...
©GerdAltmann/pixelio.de

Wer ist white Haus?

Eine Unternehmung. Privat initiiert.

Für wen gelten die Angebote?

Für Menschen, die etwas unternehmen wollen, damit es ihnen (wirtschaftlich) besser geht. Somit für Gründer, Unternehmer und Privatpersonen.

Was bedeutet der Name white Haus?

Weiß ist die Farbe der Neutralität. Das Haus ist die Einladung hereinzukommen.

Bleibt white Haus immer neutral und unabhängig?

white Haus ist durch eigene Mittel auf die Beine gestellt worden. Es gibt keine fremden Gesellschafter und das bleibt auch so.

Das ist der derzeitige Stand der Entwicklung:



Kommentare: 0
Leistungen und Konditionen
06.10.17 11:42 von white Haus
Leistungen + Konditionen

Wissen muss kostenfrei sein. Deshalb die Portale mit den Themen-Informationen. Nur die praktische Umsetzung als Unterstützung darf etwas kosten.

Bevor es zu einer Zusammenarbeit kommt, werden meist diese 2 Fragen gestellt:

1. Wie lange dauert es?
2. Was kostet es?


Die Antworten beider Fragen hängen vom Umfang und der Komplexität der Aufgabenstellung ab. Deshalb die ausführliche Konditionstabelle.


Aufgabenerfüllung + Kalkulation
©ThorbenWengert/pixelio.de

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie eine gewünschte Leistung honoriert wird. Auf der Basis eines Zeit-Honorars hängt die Kondition davon ab, ob …

Kommentare: 0
Einbringen und Mitwirken
06.10.17 11:32 von white Haus
Einbringen und Mitwirken

Lesen ist einfacher als sich einzubringen. Sich trauen, einen hilfreichen, weiterbringenden Beitrag einzustellen, hat was.


Sich Einbringen ist federleicht
©ThorbenWengert/pixelio.de

Roland Börck

Kommentare: 0
Teilen | 
 

 Verbesserte Streitkultur als Möglichkeit der Verhaltensänderung

Nach unten 
AutorNachricht
Roland Börck

avatar

Anmeldedatum : 03.11.10
Ort : Köln + Bergheim
Anzahl der Beiträge : 2130

BeitragThema: Verbesserte Streitkultur als Möglichkeit der Verhaltensänderung   15.05.13 14:50

Hallo,

sagt der Richter zu dem Angeklagten: „Beantworten Sie folgende Frage nur mit einem Nein oder einem Ja: Haben Sie aufgehört, Ihre Frau zu schlagen?“ Diese überlieferte Sackgassen-Frage würde heute wohl kein Richter der Justiz ernsthaft stellen, weil der Schuldspruch bereits integriert ist. Auch wenn der Angeklagte auf unschuldig plädiert, dennoch schuldig gesprochen wird, nützt eine anschließende Entschuldigung für begangene Taten nicht mehr viel. Höchstens auf der gefühlten Ebene der Betroffenen, wenn die Entschuldigung glaubhaft vorgetragen wird.


©GerdAltmann/pixelio.de

Je höher die Lautstärke, desto tiefer die Gürtellinie

Außerhalb des Gerichtssaales werden täglich Aussagen von Menschen getroffen, die im Ergebnis zur Verletzung führen, körperlich wie seelisch. In der Hitze eines Streites kann schon mal ein Wort oder ein Satz fallen, der „nicht so gemeint ist“, wie anschließend gerne beteuert wird. Je lautstärker die Streitkultur, desto eher wird unter der Gürtellinie geschossen – bis es sich systemisch manifestiert. Das kann dann schnell ritualisiert werden bis hin zur anschließenden Entschuldigung, alle Beteiligten liegen sich in den Armen. Bis die nächste Veranstaltung auf gleicher Ebene daherkommt und die nächste Schleife gezogen wird.

Aus einer Kleinigkeit wird die Generalabrechnung

Wer lieber eine ruhige Art der Auseinandersetzung wählt, kann auch durch giftige Pfeile aus den Augen getroffen werden, ohne dass ein Wort fällt. Dies kann mehr treffen, als jede Handgreiflichkeit. Häufig anzutreffen ist auch der Verfall in Generalisierungen und Verallgemeinerungen, da werden in eine Auseinandersetzung Zusammenhänge eingefügt, die mit dem Thema „eigentlich“ gar nichts zu tun haben. Dies wird insbesondere dann angewendet, wenn eine Partei sich unterlegen fühlt und diesen Disput natürlich nicht verlieren will. Also werden einfach Erlebnisse aus der Vergangenheit eingeflochten, die den anderen treffen sollen. Wenn alle Seiten ihr Pulver verschossen haben, eine eigenwillige Ruhe eingekehrt ist, kann der Wunsch aufkommen, „es“ am liebsten gar nicht gesagt zu haben. Also wird sich entschuldigt.

Nach einem Streit werden die Big Points gemacht

Letztlich ist immer entscheidend, was danach tatsächlich passiert. Eine Entschuldigung kann sehr ernst gemeint sein, wenn aus einem Ausnahmezustand heraus etwas Unbedachtes geäußert wird und es dem Übeltäter selbst wehtut. Kommt solch eine Unachtsamkeit anschließend nicht mehr vor, kann dies sogar zur Stabilisierung der Beziehung führen. Wer allerdings „es tut mir leid“ im Standardrepertoire seiner Kommunikation hat, sollte anfangen sich selbst zuzuhören. Dann fällt es vielleicht sogar auf – und wird zukünftig ersatzlos gestrichen durch eine Verhaltensveränderung.

Roland Börck
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Verbesserte Streitkultur als Möglichkeit der Verhaltensänderung
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Jobmöglichkeit: Krabbenfischer in der Beringsee mit 100.000.- $ innerhalb von 4 Monaten

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
white Haus Forum - Business + Social + Spirit :: Themen - Informationen :: Kopf-
Gehe zu: