StartseitePortal UnternehmerberatungPortal UnternehmerPortal OnlinemarketingPortal OfflinemarketingPortal BusinessplanPortal FördermittelPortal FinanzierungPortal FactoringPortal LeasingPortal Inkassowhite Haus VersicherungenKarriereBusinesscenterPortal InhausFAQAnmeldenLoginMitgliederSuchenGalerieNutzergruppenKontakt
Herzlich willkommen ...
white Haus Unternehmerberatung - Konzeption und Optimierung
white Haus Unternehmer - Starten + Wachsen
white Haus Onlinemarketing - Content + Kommunikation
white Haus Offlinemarketing - Dialog + Direkt
white Haus Businessplan - Gestalten + Kalkulieren
white Haus Fördermittel - Beantragen + Erhalten
white Haus Finanzierung - Erstellung + Kapitalbeschaffung
white Haus Factoring - Liquidität + Forderungsabsicherung
white Haus Leasing - Flexibilität + Kapitalerhalt
white Haus Inkasso - Forderungseinzug + Kostensenkung
white Haus Versicherungen - Leistungen + Vergleiche
white Haus Geldanlagen - Sparen + Anlegen
white Haus Gesellschaften - Vorratsgesellschaften + Firmenmäntel
white Haus Treuhand - Abgeschirmt + Abgesichert
white Haus Seminare - Gründen + Ausbauen
white Haus Marktplatz - Präsentieren + Profitieren
white Haus Karriere - Einstieg + Aufstieg
white Haus Geschäftsstellen - Regionen + Menschen
white Haus Inhaus
Weshalb white Haus noch in der Vorbereitung ist
18.01.19 20:05 von Roland Börck
Weshalb white Haus noch in der Vorbereitung ist


©Birgit H./Pixelio.de

Beginnen wir mit den zu sehenden Fakten:

Marktplatz: Niemand ist dort zu lesen
Geschäftsstellen: Es gibt noch keine
Karriere: Keine akuellen Angebote
Business-Center: Nicht mal konkret erklärt
Seminare: Ohne Teilnahmemöglichkeit
Factoring: Auf Subdomain-Ebene - mit Grund
Gesellschaften: Auf Subdomain-Ebene - mit Grund
Treuhand: Auf Subdomain-Ebene - mit Grund
Leasing: Auf Sub-Domain-Ebene - mit Grund
Inkasso: Auf-Sub-Domain-Ebene - mit Grund
Geldanlage: Auf Subdmain-Ebene - mit Grund
Versicherungen: Auf Subdomain-Ebene - mit Grund
Forum: Es schreibt nur einer

Viel Geld verdienen - Ja! - vorher entwickeln?

Ganz schön viel Vorschau. Das hat einen Grund. Ich erlebte vor Jahren, dass schnelles Geld verdienen gut ankommt. white Haus brauchte aber viel Vorbereitung, um an den Start gehen zu dürfen. Da waren sie alle weg, als die Herrschaften merkten, sie müssen vorher dafür etwas tun, ohne sofort Geld auf dem Konto zu erhalten. Deshalb begann ich, alles allein zu entwickeln. Aktiver Beginn mit dem ersten Businessplan: 2009.

Meine Entwicklungszeit für white Haus

Dauerte wesentlich länger, als gedacht, gehofft. Von wegen 2, 3 Jahre. Es wurde immer komplexer, Freizeit aus früherem Erleben eine Nostalgie. Ich schaute dann auf meine Lebensuhr, weil ich älter wurde, als gedacht. 50 war schon heftig. 60 ? Hörte sich nach Renten-Vorruhestandsreglung an.

Los geht es erst wohl mit white Haus mit meinem 65. Lebensjahr. Oha. Als ich 13 Jahre alt war, dachte ich, das Leben ist dann vorbei. Grashalme werden mit der Schere geschnitten, die Gartenzwerge werden aufgestellt, es wird nur noch von damals gesprochen. Jetzt bin ich so alt und spreche von der realen Zukunft. Wie sich doch die Wahrnehmung verändert.  

Inzwischen gehe ich seit 3 Jahren zum Arzt, lasse mich checken. Gesund. Ins Fitness-Studio gehe ich auch wieder. Die Kondition wird besser, die Kraftwerte gehen nach oben. Mein Testament muss sich noch gedulden.

Meine Haltung zu den "Social-Medien"

Als Facebook 2010 nach Deutschland kam, gab es noch viele Foren in Deutschland und in den deutschsprachigen Ländern. Forumieren, der Anbieter dieser Technik mit dem Hilfe-Forum, hatte damals 100.000 Foren zu managen.

Dann kam Mark Elliot Zuckerberg. Mit seiner ursprünglichen Idee, Hochschulen miteinander elektronisch zu verbinden. Erst regional, dann immer weiter gehend. …

Kommentare: 0
Idee und Sinn dieses Forums
06.10.17 11:48 von Roland Börck
Idee und Sinn dieses Forums

Wissens(v)ermittlung, Querdenken, Weiterhelfen.


Kannst du mich verstehen?
©JenaFoto24.de/pixelio.de

2010 wurde dieses Forum von mir gegründet. Ziel war und ist, über den Tellerrand zu schauen und Informationen zur Verfügung zu stellen, die nicht in den gängigen Medien zu erhalten sind. Eigene Erfahrungen und eigenes Wissen werden angeboten sowie Informationen von anderen Menschen, die etwas herausgefunden haben.

Was haben Business + Social und Spirit miteinander zu tun?

Auf den ersten Blick sind es voneinander unabhängige Ebenen. Tatsächlich ist es aber so, dass diese Bereiche häufig miteinander zu tun haben. So denken zum Beispiel viele Menschen aus dem Business, dass sie mit dem Kopf entscheiden. Tatsächlich werden die meisten Entscheidungen unbewusst getroffen und rational erklärt. Und im Privaten spielt die Aufmerksamkeit eine ebenso große Rolle wie die Fähigkeit des aktiven Zuhörens. So ist es zu den unterschiedlichen Rubriken unter einem Dach gekommen.

Roland Börck

Kommentare: 0
Teilen | 
 

 Fotos und ihre (gestellte) magische Ausstrahlung

Nach unten 
AutorNachricht
Roland Börck

avatar

Anmeldedatum : 03.11.10
Ort : Köln + Bergheim
Anzahl der Beiträge : 2554

BeitragThema: Fotos und ihre (gestellte) magische Ausstrahlung   24.04.13 19:53

Hallo,

Fotos von der eigenen Person werden schon jeher anders betrachtet und bewertet, als jedes, andere Foto. Sobald eine Kamera auf einen selbst gerichtet wird, scheint bei vielen Menschen ein inneres System der Positionierung anzuspringen. Was noch einen Augenblick vorher als völlig unwichtig erschien, ob die Haare richtig sitzen oder die Kleidung wirklich gut ausschaut, das bekommt auf einmal eine hohe Bedeutung. Sobald die Kamera das Foto geschossen hat, will auch möglichst sofort gewusst werden, ob das Foto auch gelungen ist. Übersetzt, ob Mensch auch genau so auf dem Foto aussieht, wie gewünscht.


©GerdAltmann/AnjaWichmann/pixelio.de

Und jetzt bitte Cheeeees ...

Bemerkenswert ist auch die uralte „Tradition“ der gestellten Gruppenaufnahmen. Hier müssen die Menschen in einer bestimmten Formation zusammenstehen, fein säuberlich geordnet, da darf niemand aus der Reihe tanzen, sonst wird gleich zur Ordnung gerufen und einsortiert. Hinzu kommt der gnadenlose Ruf „Cheeeees“, damit auch ja alle lächeln. Wer ernsthaft guckt, hat verloren. Sicherheitshalber werden solche Aufnahmen auch gleich mehrfach gemacht, falls einer falsch aus der Wäsche geschaut hat, dann wird es gelöscht.

Das Foto beweist es - wir waren glücklich

Bei Familienaufnahmen kann noch der Effekt hinzukommen, dass die glücklichen Zeiten als „Beweissicherung“ eingesetzt werden, damit auch ja zu jedem Zeitpunkt belegt werden kann, dass es „schön“ war. Je häufiger zu späteren Zeitpunkten die Fotoalben herausgeholt werden, desto deutlicher kann damit unbewusst signalisiert werden, dass die Realität nicht mehr so glücklich ist, deshalb die Rückschau, um die vergangene Zeit wieder aufleben zu lassen.

Das Foto reist die Seele aus dem Leib

Als ich einmal für einen Bauträger Fotos von einem Mehrfamilienhaus und der Umgebung machen musste, hatte ich ein erschreckendes Erlebnis. Da spielten neben dem Haus auf einem Spielplatz mehrere Kinder mit einem Ball, ich holte die Kamera raus und machte einige Fotos von rumtollenden Kindern. Plötzlich, wie auf Kommando, hörten alle Kinder auf zu spielen und sahen hasserfüllt zu mir herüber. Der Wortführer dieser Kinder-Gruppe schrie zu mir rüber: „Ich reiß Dir Deine Seele raus“. Ich war sehr erschrocken über so ein Verhalten und zog es vor, schnell zu verschwinden.

"Ich mache sie im Kopf"

Höchst „verdächtig“ wird ein Mensch, wenn in seiner Wohnung keine Bilder auf Kommoden stehen oder an den Wänden hängen. Muss wohl ein Single sein, der wenig Kontakt zur Außenwelt hat. Häufig anzutreffen ist bei solch merkwürdigen Menschen auch, dass sie nicht einmal ein Foto in ihrer Brieftasche bei sich führen. Darauf angesprochen sagte so ein Mensch einmal, „er mache die Fotos im Kopf“.

Roland Börck
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Fotos und ihre (gestellte) magische Ausstrahlung
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
white Haus Forum - Business + Social + Spirit :: Themen - Informationen :: Kreativität-
Gehe zu: