white Haus Forum - Business + Social + Spirit
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.



 
StartseitePortal UnternehmerberatungPortal UnternehmerPortal OnlinemarketingPortal OfflinemarketingPortal BusinessplanPortal FördermittelPortal FinanzierungPortal FactoringPortal LeasingPortal InkassoZwangshandlungen sind keine Krankheit und können beendet werden Button85white Haus VersicherungenZwangshandlungen sind keine Krankheit und können beendet werden Button87Zwangshandlungen sind keine Krankheit und können beendet werden Button69Zwangshandlungen sind keine Krankheit und können beendet werden Button88Zwangshandlungen sind keine Krankheit und können beendet werden Button89KarriereZwangshandlungen sind keine Krankheit und können beendet werden Button91BusinesscenterPortal InhausAnmeldenLoginSuchenGalerieKontakt
Herzlich willkommen ...
white Haus Unternehmerberatung - Konzeption und Optimierung
white Haus Unternehmer - Starten + Wachsen
white Haus Onlinemarketing - Content + Kommunikation
white Haus Offlinemarketing - Dialog + Direkt
white Haus Businessplan - Gestalten + Kalkulieren
white Haus Fördermittel - Beantragen + Erhalten
white Haus Finanzierung - Erstellung + Kapitalbeschaffung
white Haus Factoring - Liquidität + Forderungsabsicherung
white Haus Leasing - Flexibilität + Kapitalerhalt
white Haus Inkasso - Forderungseinzug + Kostensenkung
white Haus Versicherungen - Leistungen + Vergleiche
white Haus Geldanlagen - Sparen + Anlegen
white Haus Gesellschaften - Vorratsgesellschaften + Firmenmäntel
white Haus Treuhand - Abgeschirmt + Abgesichert
white Haus Seminare - Gründen + Ausbauen
white Haus Marktplatz - Präsentieren + Profitieren
white Haus Karriere - Einstieg + Aufstieg
white Haus Geschäftsstellen - Regionen + Menschen
white Haus Inhaus
Idee und Sinn dieses Forums
Zwangshandlungen sind keine Krankheit und können beendet werden Icon_minitime106.10.17 11:48 von Roland Börck
Idee und Sinn dieses Forums

Wissens(v)ermittlung, Querdenken, Weiterhelfen.

Zwangshandlungen sind keine Krankheit und können beendet werden Www_je11
           Kannst du mich verstehen?
          Bild: JenaFoto24.de / pixelio.de

2010 wurde dieses Forum von mir gegründet. Ziel war und ist, über den Tellerrand zu schauen und Informationen zur Verfügung zu stellen, die nicht in den gängigen Medien zu erhalten sind. Eigene Erfahrungen und eigenes Wissen werden angeboten sowie Informationen von anderen Menschen, die etwas herausgefunden haben.

Was haben Business + Social und Spirit miteinander zu tun?

Auf den ersten Blick sind es voneinander unabhängige Ebenen. Tatsächlich ist es aber so, dass diese Bereiche häufig miteinander zu tun haben. So denken zum Beispiel viele …

Kommentare: 0
Identität und Inhalte
Zwangshandlungen sind keine Krankheit und können beendet werden Icon_minitime106.10.17 11:45 von white Haus
Identität und Inhalte


Zwangshandlungen sind keine Krankheit und können beendet werden Gerd_a10
                     Vorhang auf ...
           Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Wer ist white Haus?

Eine Unternehmung. Privat initiiert.

Für wen gelten die Angebote?

Für Menschen, die etwas unternehmen wollen, damit es ihnen (wirtschaftlich) besser geht. Somit für Gründer, Unternehmer und Privatpersonen.

Was bedeutet der Name white Haus?

Weiß ist die Farbe der Neutralität. Das Haus ist die Einladung hereinzukommen.

Bleibt white Haus immer neutral und unabhängig?

white Haus ist durch eigene Mittel auf die Beine gestellt worden. Es gibt keine fremden Gesellschafter und das bleibt auch so.

Das ist der derzeitige Stand der Entwicklung:

Unternehmerberatung - Konzeption …

Kommentare: 0
Leistungen und Konditionen
Zwangshandlungen sind keine Krankheit und können beendet werden Icon_minitime106.10.17 11:42 von white Haus
Leistungen + Konditionen

Wissen muss kostenfrei sein. Deshalb die Portale mit den Themen-Informationen. Nur die praktische Umsetzung als Unterstützung darf etwas kosten.

Bevor es zu einer Zusammenarbeit kommt, werden meist diese 2 Fragen gestellt:

1. Wie lange dauert es?
2. Was kostet es?


Die Antworten beider Fragen hängen vom Umfang und der Komplexität der Aufgabenstellung ab. Deshalb die ausführliche Konditionstabelle.

Zwangshandlungen sind keine Krankheit und können beendet werden Thorbe12
       Aufgabenerfüllung + Kalkulation
        Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie eine gewünschte Leistung honoriert wird. Auf der Basis eines Zeit-Honorars hängt die Kondition davon ab, ob es sich um eine Privat- oder Gründerberatung, eine …

Kommentare: 0
Einbringen und Mitwirken
Zwangshandlungen sind keine Krankheit und können beendet werden Icon_minitime106.10.17 11:32 von white Haus
Einbringen und Mitwirken

Lesen ist einfacher als sich einzubringen. Sich trauen, einen hilfreichen, weiterbringenden Beitrag einzustellen, hat was.

Zwangshandlungen sind keine Krankheit und können beendet werden Thorbe13
        Sich Einbringen ist federleicht
       Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Roland Börck

Kommentare: 0
 

 Zwangshandlungen sind keine Krankheit und können beendet werden

Nach unten 
AutorNachricht
Roland Börck

Roland Börck


Anmeldedatum : 03.11.10
Ort : Bergheim + Köln
Anzahl der Beiträge : 3485

Zwangshandlungen sind keine Krankheit und können beendet werden Empty
BeitragThema: Zwangshandlungen sind keine Krankheit und können beendet werden   Zwangshandlungen sind keine Krankheit und können beendet werden Icon_minitime111.04.13 15:32

Hallo,

in der Bundesrepublik gibt es nach wissenschaftlichen Erhebungen ca. 1-1,5 Millionen Menschen mit sogenannten Zwangshandlungen. In den letzten Jahren wurde darüber vermehrt in verschiedenen Fernsehsendungen berichtet, im Stil von Reportagen. Es konnten Menschen bei der Ausübung ihrer Zwangshandlungen beobachtet werden, wie sie ihr Leben zumeist stark beeinträchtigen, wie Lebensbeziehungen litten und sogar Berufe nicht mehr ausgeübt werden konnten, weil die Beeinträchtigungen zu groß geworden sind. Die angebotenen Behandlungsmethoden führen allerdings meist nicht zum Erfolg, weil sie die Ursache nicht herausfinden. Obwohl es geht.

Zwangshandlungen sind keine Krankheit und können beendet werden Gerd_a19
©GerdAltmann/pixelio.de

Gefragt ist die Aufmerksamkeit in der Beobachtung

In aller Ausführlichkeit konnte beobachtet werden, wie Menschen sich täglich dutzendfach die Hände waschen mussten, zigmal zum Duschen verdammt waren, die Wohnung mehrfach täglich reinigten, andere Menschen nicht berührt werden konnten, ohne Handschuhe keine fremden Gegenstände angefasst werden konnten oder ständig etwas kontrolliert werden musste. Die Varianten dieses Zwangs sind sehr verschiedenartig, da lässt sich die Innenwelt immer etwas anderes einfallen, um den Menschen aufmerksam werden zu lassen.

Fehldiagnose und Fehlbehandlung

Heftiges Kopfschütteln hat bei mir die Behandlungsmethodik ausgelöst, die in den beschriebenen Fällen von ausgewiesenen „Experten“ in Kliniken durchgeführt wurden. Da lassen sich die geplagten Menschen aus Verzweiflung in eine Klinik einweisen, um endlich, nach meist vielen Jahren des Zwangs, davon befreit zu werden, und geraten in die tiefsten, inneren Konflikte. Da wird das Gehirn auf Defekte überprüft, nach Erbmustern gesucht – und meist nichts gefunden. Also muss die „Krankheit“ anderweitig bekämpft werden. Es bietet sich jetzt natürlich die ganze Palette von Medikamenten an, oder fast noch schlimmer, es wird die Konfrontationsmethode durchgeführt. Dabei wurden die Lösungen von den betroffenen Menschen bereits genannt.

Zuhören auf die entscheidenden Informationen ist der Schlüssel

Die klassische Fehldiagnose für grundsätzlich völlige gesunde Menschen beginnt damit, dass ihnen einfach nicht zugehört wird. Da werden anstelle dessen lang und breit über die Symptome gesprochen, obwohl doch die Ursachen herausgefunden werden müssen, damit sich das innere „Alarmsystem“ von allein ausschaltet. Dieses System macht sich nur deshalb so deutlich bemerkbar, weil etwas sehr Gravierendes nicht in Ordnung ist. So funktioniert das innere System meistens, erst werden kleine Botschaften versendet, um die Aufmerksamkeit zu bekommen. Werden diese Informationen vom Menschen nicht verstanden oder ignoriert, kommt es zu drastischeren Maßnahmen, bis zur Einsperrung in die eigenen 4 Wände.

Die Lösung wird zumeist in einem Nebensatz ausgesprochen

In einem halben Nebensatz bei der Erzählung ihrer Geschichten werden die entscheidenden Ursachen genannt, die im beruflichen Umfeld zu finden sind oder im sozialen Bereich, also in der Auseinandersetzung mit anderen Menschen. Es hat in allen gezeigten Fällen Konfliktsituationen gegeben, die nicht ausgetragen wurden, sondern verdrängt worden sind. Das lässt sich keine Innenwelt bieten und fängt an zu protestieren, bis sie Gehör findet.

Der innere Konflikt möchte beendet werden

Die Auflösung des angeblichen Zwangs besteht somit darin, den bestehenden, inneren Konflikt in aller Ausführlichkeit zu Gehör kommen zu lassen, damit endlich dieser Teil alles aussprechen kann, was ihn bedrückt. Dafür reicht eine Stunde nicht aus, sondern es muss so viel Zeit zur Verfügung sein, wie dieses Teil für sich braucht. Es kann durchaus sein, das hinter diesem Konflikt noch weitere Konflikte stecken, die bislang ebenfalls nicht beachtet und somit nicht ausgetragen wurden. Erst wenn die Aussprache vollständig ist, können Angebote und Maßnahmen entwickelt werden, die zur Aussöhnung des Konfliktes führen. Geschieht dies mit allen, inneren Parteien kongruent, wird sich das Alarmsystem ganz allein abschalten und der Zwang ist aufgelöst.

Roland Börck
Nach oben Nach unten
 
Zwangshandlungen sind keine Krankheit und können beendet werden
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
white Haus Forum - Business + Social + Spirit :: Themen - Informationen :: Gesundheit-
Gehe zu: