white Haus Forum - Business + Social + Spirit
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.



 
StartseitePortal UnternehmerberatungPortal UnternehmerPortal OnlinemarketingPortal OfflinemarketingPortal BusinessplanPortal FördermittelPortal FinanzierungPortal FactoringPortal LeasingPortal InkassoDer Wirtschaftsfaktor Internet wird größer Button85white Haus VersicherungenDer Wirtschaftsfaktor Internet wird größer Button87Der Wirtschaftsfaktor Internet wird größer Button69Der Wirtschaftsfaktor Internet wird größer Button88Der Wirtschaftsfaktor Internet wird größer Button89KarriereDer Wirtschaftsfaktor Internet wird größer Button91BusinesscenterPortal InhausAnmeldenLoginSuchenGalerieKontakt
Herzlich willkommen ...
white Haus Unternehmerberatung - Konzeption und Optimierung
white Haus Unternehmer - Starten + Wachsen
white Haus Onlinemarketing - Content + Kommunikation
white Haus Offlinemarketing - Dialog + Direkt
white Haus Businessplan - Gestalten + Kalkulieren
white Haus Fördermittel - Beantragen + Erhalten
white Haus Finanzierung - Erstellung + Kapitalbeschaffung
white Haus Factoring - Liquidität + Forderungsabsicherung
white Haus Leasing - Flexibilität + Kapitalerhalt
white Haus Inkasso - Forderungseinzug + Kostensenkung
white Haus Versicherungen - Leistungen + Vergleiche
white Haus Geldanlagen - Sparen + Anlegen
white Haus Gesellschaften - Vorratsgesellschaften + Firmenmäntel
white Haus Treuhand - Abgeschirmt + Abgesichert
white Haus Seminare - Gründen + Ausbauen
white Haus Marktplatz - Präsentieren + Profitieren
white Haus Karriere - Einstieg + Aufstieg
white Haus Geschäftsstellen - Regionen + Menschen
white Haus Inhaus
Idee und Sinn dieses Forums
Der Wirtschaftsfaktor Internet wird größer Icon_minitime106.10.17 11:48 von Roland Börck
Idee und Sinn dieses Forums

Wissens(v)ermittlung, Querdenken, Weiterhelfen.

Der Wirtschaftsfaktor Internet wird größer Www_je11
           Kannst du mich verstehen?
          Bild: JenaFoto24.de / pixelio.de

2010 wurde dieses Forum von mir gegründet. Ziel war und ist, über den Tellerrand zu schauen und Informationen zur Verfügung zu stellen, die nicht in den gängigen Medien zu erhalten sind. Eigene Erfahrungen und eigenes Wissen werden angeboten sowie Informationen von anderen Menschen, die etwas herausgefunden haben.

Was haben Business + Social und Spirit miteinander zu tun?

Auf den ersten Blick sind es voneinander unabhängige Ebenen. Tatsächlich ist es aber so, dass diese Bereiche häufig miteinander zu tun haben. So denken zum Beispiel viele …

Kommentare: 0
Identität und Inhalte
Der Wirtschaftsfaktor Internet wird größer Icon_minitime106.10.17 11:45 von white Haus
Identität und Inhalte


Der Wirtschaftsfaktor Internet wird größer Gerd_a10
                     Vorhang auf ...
           Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Wer ist white Haus?

Eine Unternehmung. Privat initiiert.

Für wen gelten die Angebote?

Für Menschen, die etwas unternehmen wollen, damit es ihnen (wirtschaftlich) besser geht. Somit für Gründer, Unternehmer und Privatpersonen.

Was bedeutet der Name white Haus?

Weiß ist die Farbe der Neutralität. Das Haus ist die Einladung hereinzukommen.

Bleibt white Haus immer neutral und unabhängig?

white Haus ist durch eigene Mittel auf die Beine gestellt worden. Es gibt keine fremden Gesellschafter und das bleibt auch so.

Das ist der derzeitige Stand der Entwicklung:

Unternehmerberatung - Konzeption …

Kommentare: 0
Leistungen und Konditionen
Der Wirtschaftsfaktor Internet wird größer Icon_minitime106.10.17 11:42 von white Haus
Leistungen + Konditionen

Wissen muss kostenfrei sein. Deshalb die Portale mit den Themen-Informationen. Nur die praktische Umsetzung als Unterstützung darf etwas kosten.

Bevor es zu einer Zusammenarbeit kommt, werden meist diese 2 Fragen gestellt:

1. Wie lange dauert es?
2. Was kostet es?


Die Antworten beider Fragen hängen vom Umfang und der Komplexität der Aufgabenstellung ab. Deshalb die ausführliche Konditionstabelle.

Der Wirtschaftsfaktor Internet wird größer Thorbe12
       Aufgabenerfüllung + Kalkulation
        Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie eine gewünschte Leistung honoriert wird. Auf der Basis eines Zeit-Honorars hängt die Kondition davon ab, ob es sich um eine Privat- oder Gründerberatung, eine …

Kommentare: 0
Einbringen und Mitwirken
Der Wirtschaftsfaktor Internet wird größer Icon_minitime106.10.17 11:32 von white Haus
Einbringen und Mitwirken

Lesen ist einfacher als sich einzubringen. Sich trauen, einen hilfreichen, weiterbringenden Beitrag einzustellen, hat was.

Der Wirtschaftsfaktor Internet wird größer Thorbe13
        Sich Einbringen ist federleicht
       Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Roland Börck

Kommentare: 0
 

 Der Wirtschaftsfaktor Internet wird größer

Nach unten 
AutorNachricht
Roland Börck

Roland Börck

Anmeldedatum : 03.11.10
Ort : Bergheim + Köln
Anzahl der Beiträge : 3425

Der Wirtschaftsfaktor Internet wird größer Empty
BeitragThema: Der Wirtschaftsfaktor Internet wird größer   Der Wirtschaftsfaktor Internet wird größer Icon_minitime127.12.12 19:18

Hallo,

für fast 20 Prozent der deutschen Unternehmen ist das Internet inzwischen zur wichtig(st)en Einnahmequelle geworden, ergab eine Studie. Und zugleich entfällt bereits beinahe die Hälfte des gesamten Jahresumsatzes der deutschen Wirtschaft auf Unternehmen, für die das Internet erfolgsentscheidend ist.

Der Wirtschaftsfaktor Internet wird größer Gerd_162
©GerdAltmann/Shapes:AllSilhouettes.com/
pixelio.de


Die Online-Welt nimmt immer mehr Einfluss

Die Wettbewerbs- und Leistungsfähigkeit der deutschen Wirtschaft wird immer stärker von der digitalen Online-Welt beeinflusst. Bei jedem zweiten deutschen Unternehmen kommt dem Internet sogar erfolgsentscheidende Bedeutung zu. Ein weiteres knappes Drittel aller deutschen Firmen nutzt das Internet zwar, ist darauf aber nur bedingt geschäftlich angewiesen, während nur noch weniger als jedes fünfte Unternehmen komplett offline ist. Das ergab eine Studie des BITKOM und des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) Köln. Grundlage der Studie war eine repräsentative Umfrage, an der sich insgesamt rund 2.500 Firmen in Deutschland beteiligt hatten.

Der Anteil der Netzabhängigkeit steigt

Im Rahmen der Studie klassifizierten die Forscher des Kölner Wirtschaftsforschungsinstituts anhand von neun Kriterien die Internetabhängigkeit von deutschen Firmen – angefangen von der Bedeutung des Internets für die Beschaffung und Kundenansprache bis hin zum Hauptprodukt und die Erlöse. Das Ergebnis: Bei 18 Prozent der deutschen Unternehmen, den sogenannten „Digitalen Vorreitern“, ist das jeweilige Geschäftsmodell stark oder sogar vollständig vom Internet abhängig, bei weiteren 32 Prozent, der „Digitalen Mitte“ zumindest in einem mittelhohen Ausmaß. Bei weiteren 32 Prozent der Firmen, der Gruppe der „Digitalen Nachzügler“, ist die Internetabhängigkeit bislang nur schwach bis sehr schwach ausgeprägt, und immerhin 18 Prozent der Gewerbetreibenden in Deutschland kommen noch immer gänzlich ohne das World Wide Web aus.

Die Innovationskraft wird vorangetrieben

Wie aus der Studie zu entnehmen ist, prägen internetabhängige Unternehmen deutlich stärker den Markt als solche, bei denen das Internet bislang nur einen geringen Stellenwert genießt. So entwickeln beispielsweise in der Gruppe der digitalen Vorreiter 60 Prozent der Firmen eigene Produkte, bei den Nachzüglern dagegen nur die Hälfte. Auch tragen Innovationen bei stark im Internet aktiven Unternehmen deutlich stärker zum Geschäftserfolg bei: Während digitale Vorreiter im Durchschnitt 32 Prozent ihres Umsatzes mit Marktneuheiten erzielen, tragen Innovationen bei den Nachzüglern nur 18 Prozent zum Umsatz bei. Eine ähnliche starke „digitale Kluft“ zeigt sich bei der Beschäftigtenstruktur. So weisen Vorreiter im Durchschnitt einen Akademikeranteil von 39 Prozent aus, digitale Nachzügler dagegen nur von 24 Prozent.

Das Internet wird zunehmend zum Antriebsmotor

Den Stellenwert des Internets als Wirtschaftsfaktor wird auch in einem weiteren Ergebnis deutlich. So ergab die Studie, dass mittlerweile 46 Prozent der von der deutschen Wirtschaft erwirtschafteten Erlöse ebenso wie 46 Prozent der Arbeitsplätze in Deutschland auf die Gruppen digitale Vorreiter und digitale Mitte entfallen, also auf Unternehmen, die auf das Internet in hohem oder mittlerem Maße angewiesen sind. „Für alle befragten Unternehmen hat das Internet inzwischen große Bedeutung für ihren wirtschaftlichen Erfolg“, so der BITKOM. Am häufigsten benannte Themenfelder sind hier die Kooperation mit anderen Unternehmen und die Kundenpflege mit jeweils 44 Prozent an Nennungen. Weitere Bereiche, die aus Sicht der Firmen stark vom Internet beeinflusst werden, sind die Kundenansprache (37 Prozent) und die Beschaffung (29 Prozent). Immerhin jedes sechste deutsche Unternehmen stuft das Internet auch für sein wichtigstes Produkt bzw. seine Kerndienstleistung als erfolgsentscheidend ein (17 Prozent).

Roland Börck
Nach oben Nach unten
 
Der Wirtschaftsfaktor Internet wird größer
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
white Haus Forum - Business + Social + Spirit :: Themen - Informationen :: Medien-
Gehe zu: