StartseitePortal UnternehmerberatungPortal UnternehmerPortal OnlinemarketingPortal OfflinemarketingPortal BusinessplanPortal FördermittelPortal FinanzierungPortal FactoringPortal LeasingPortal Inkassowhite Haus VersicherungenKarriereBusinesscenterPortal InhausFAQAnmeldenLoginMitgliederSuchenGalerieNutzergruppenKontakt
Herzlich willkommen ...
white Haus Unternehmerberatung - Konzeption und Optimierung
white Haus Unternehmer - Starten + Wachsen
white Haus Onlinemarketing - Content + Kommunikation
white Haus Offlinemarketing - Dialog + Direkt
white Haus Businessplan - Gestalten + Kalkulieren
white Haus Fördermittel - Beantragen + Erhalten
white Haus Finanzierung - Erstellung + Kapitalbeschaffung
white Haus Factoring - Liquidität + Forderungsabsicherung
white Haus Leasing - Flexibilität + Kapitalerhalt
white Haus Inkasso - Forderungseinzug + Kostensenkung
white Haus Versicherungen - Leistungen + Vergleiche
white Haus Geldanlagen - Sparen + Anlegen
white Haus Gesellschaften - Vorratsgesellschaften + Firmenmäntel
white Haus Treuhand - Abgeschirmt + Abgesichert
white Haus Seminare - Gründen + Ausbauen
white Haus Marktplatz - Präsentieren + Profitieren
white Haus Karriere - Einstieg + Aufstieg
white Haus Geschäftsstellen - Regionen + Menschen
white Haus Inhaus
Weshalb white Haus noch in der Vorbereitung ist
18.01.19 20:05 von Roland Börck
Weshalb white Haus noch in der Vorbereitung ist


©Birgit H./Pixelio.de

Beginnen wir mit den zu sehenden Fakten:

Marktplatz: Niemand ist dort zu lesen
Geschäftsstellen: Es gibt noch keine
Karriere: Keine akuellen Angebote
Business-Center: Nicht mal konkret erklärt
Seminare: Ohne Teilnahmemöglichkeit
Factoring: Auf Subdomain-Ebene - mit Grund
Gesellschaften: Auf Subdomain-Ebene - mit Grund
Treuhand: Auf Subdomain-Ebene - mit Grund
Leasing: Auf Sub-Domain-Ebene - mit Grund
Inkasso: Auf-Sub-Domain-Ebene - mit Grund
Geldanlage: Auf Subdmain-Ebene - mit Grund
Versicherungen: Auf Subdomain-Ebene - mit Grund
Forum: Es schreibt nur einer

Viel Geld verdienen - Ja! - vorher entwickeln?

Ganz schön viel Vorschau. Das hat einen Grund. Ich erlebte vor Jahren, dass schnelles Geld verdienen gut ankommt. white Haus brauchte aber viel Vorbereitung, um an den Start gehen zu dürfen. Da waren sie alle weg, als die Herrschaften merkten, sie müssen vorher dafür etwas tun, ohne sofort Geld auf dem Konto zu erhalten. Deshalb begann ich, alles allein zu entwickeln. Aktiver Beginn mit dem ersten Businessplan: 2009.

Meine Entwicklungszeit für white Haus

Dauerte wesentlich länger, als gedacht, gehofft. Von wegen 2, 3 Jahre. Es wurde immer komplexer, Freizeit aus früherem Erleben eine Nostalgie. Ich schaute dann auf meine Lebensuhr, weil ich älter wurde, als gedacht. 50 war schon heftig. 60 ? Hörte sich nach Renten-Vorruhestandsreglung an.

Los geht es erst wohl mit white Haus mit meinem 65. Lebensjahr. Oha. Als ich 13 Jahre alt war, dachte ich, das Leben ist dann vorbei. Grashalme werden mit der Schere geschnitten, die Gartenzwerge werden aufgestellt, es wird nur noch von damals gesprochen. Jetzt bin ich so alt und spreche von der realen Zukunft. Wie sich doch die Wahrnehmung verändert.  

Inzwischen gehe ich seit 3 Jahren zum Arzt, lasse mich checken. Gesund. Ins Fitness-Studio gehe ich auch wieder. Die Kondition wird besser, die Kraftwerte gehen nach oben. Mein Testament muss sich noch gedulden.

Meine Haltung zu den "Social-Medien"

Als Facebook 2010 nach Deutschland kam, gab es noch viele Foren in Deutschland und in den deutschsprachigen Ländern. Forumieren, der Anbieter dieser Technik mit dem Hilfe-Forum, hatte damals 100.000 Foren zu managen.

Dann kam Mark Elliot Zuckerberg. Mit seiner ursprünglichen Idee, Hochschulen miteinander elektronisch zu verbinden. Erst regional, dann immer weiter gehend. …

Kommentare: 0
Idee und Sinn dieses Forums
06.10.17 11:48 von Roland Börck
Idee und Sinn dieses Forums

Wissens(v)ermittlung, Querdenken, Weiterhelfen.


Kannst du mich verstehen?
©JenaFoto24.de/pixelio.de

2010 wurde dieses Forum von mir gegründet. Ziel war und ist, über den Tellerrand zu schauen und Informationen zur Verfügung zu stellen, die nicht in den gängigen Medien zu erhalten sind. Eigene Erfahrungen und eigenes Wissen werden angeboten sowie Informationen von anderen Menschen, die etwas herausgefunden haben.

Was haben Business + Social und Spirit miteinander zu tun?

Auf den ersten Blick sind es voneinander unabhängige Ebenen. Tatsächlich ist es aber so, dass diese Bereiche häufig miteinander zu tun haben. So denken zum Beispiel viele Menschen aus dem Business, dass sie mit dem Kopf entscheiden. Tatsächlich werden die meisten Entscheidungen unbewusst getroffen und rational erklärt. Und im Privaten spielt die Aufmerksamkeit eine ebenso große Rolle wie die Fähigkeit des aktiven Zuhörens. So ist es zu den unterschiedlichen Rubriken unter einem Dach gekommen.

Roland Börck

Kommentare: 0
Teilen | 
 

 Casting-Shows und Wettbewerbe zum Selbermachen

Nach unten 
AutorNachricht
Roland Börck

avatar

Anmeldedatum : 03.11.10
Ort : Köln + Bergheim
Anzahl der Beiträge : 2554

BeitragThema: Casting-Shows und Wettbewerbe zum Selbermachen   27.12.12 18:57

Hallo,

wie „deutsche-startups.de“ berichtet, gibt es eine neue Idee auf dem Markt der Startup-Initiativen. Der neue Dienst ClickMyGig ermöglicht es Privatpersonen und Unternehmen, eigene Castingshows oder Wettbewerbe zu erstellen. In verschiedenen Bereichen können Nutzer nach dem schönsten Naturfoto, dem besten Rockvideo oder dem klangvollsten Song suchen und diese bewerten – je mehr Aktivität ein Nutzer auf der Plattform zeigt, umso mehr Gewicht bekommt dessen Stimme. Sponsoren unterstützen ausgewählte Wettbewerbe mit Gewinnen, platzieren so ihre Marke in der Zielgruppe und ermuntern Nutzer indirekt, virales Marketing für sie zu betreiben.


Screenshot Webseite ClickMyGig

Für Privatpersonen und Unternehmen

Die Happy Contests UG aus Augsburg bietet seit Mitte Juni diesen Jahres die Plattform ClickMyGig an, auf der sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen verschiedenste Wettbewerbe und Castingshows erstellen können. Noch befindet sich der Dienst in einer öffentlichen Testphase, die aber im Spätsommer beendet sein soll. Neben frei zugänglichen Contests gibt es zusätzlich private, in denen Nutzer sich mit ihren Freunden und Verwandten messen können. Fabio Marcantonio, neben Bernd Ulrich Morgner einer der beiden Gründer, zur Zielsetzung von ClickMyGig: “Wir glauben daran, dass alle Menschen besonders stolz auf etwas von sich sind. Das kann beispielsweise ein Talent wie Singen oder Jonglieren sein, genauso aber auch ein einzelnes Foto. Da in jedem von uns der Drang steckt, sich mit anderen zu vergleichen, können unsere User nun in eigenen oder bestehenden Contests – manchmal nennen wir sie Mini-Castingshows – Gleichgesinnte herausfordern.”

Foto, Video und Audio

Aktuell gibt es 30 Wettbewerbe mit etwas über 400 “Gigs”. So werden Beiträge zu einem Wettbewerb genannt, egal, welcher Sparte sie zugeordnet sind. Das Angebot an Contests ist in die drei Bereiche Foto-, Video- und Audiocontests eingeteilt, von denen die Fotowettbewerbe die beliebtesten sind – bei Video und Audio hingegen sieht es zurzeit noch mager aus. Die Bandbreite der Themen ist recht groß: Sie reicht von “Tattoos: der einzig wahre Körperschmuck”, “Beste Zeichnungen”, “Best Short Kitesurf Video”, das “beste Festivalbild” und “Faszination Makro” bishin zu “Best Song”, und “Elektro Contest”. An Wettbewerbsarten, die eher für Unternehmen selbst interessant sind, gibt es noch keine aktiven Contests, Möglichkeiten aber viele: Als Online-Ergänzung zu bestehenden Contests, Prognoseinstrument für Wahlen, als Künstlerbühne oder auch für Produktvergleiche und Crowdsourcing.

Mit eigenen Mitteln gestartet

Das Geschäftsmodell von ClickMyGig basiert zum einen auf zielgruppenspezifischer Werbung, da Unternehmen neben Werbebannern die Möglichkeit haben, Contests mit Preisen zu unterstützen und damit ihre Produkte zielgruppennah zu platzieren. Zum anderen bezahlen Unternehmen dafür, eigene Wettbewerbe auf der Plattform zu erstellen, was für Privatpersonen hingegen kostenlos ist. ClickMyGig ist bislang komplett selbst finanziert, es werden jedoch Investoren gesucht, um das Unternehmen personell zu erweitern. Marcantonio kann sich eine Entwicklung von ClickMyGig zu einer Whitelabel-Lösung auf Abonnement-Basis durchaus vorstellen, Poetry-Slam-Events sind auch in Planung. Aktuell wurde eine Kooperation mit dem Online-Fotodruck-Service myposter eingegangen. Der Dienst sponsort die Teilnehmer von Fotowettbewerben mit Gutscheinen.

Wettbewerber gibt es nicht

Direkte Mittbewerber gibt es in Deutschland zurzeit keine, der Dienst Cast2gether, über den deutsche-startups.de 2010 berichtete, existiert inzwischen nicht mehr. Ein Konkurrent aus den USA, ibeatYou (www.ibeatyou.com), hat einen ähnlichen Ansatz und unterscheidet sich hauptsächlich in den Wettbewerbsarten und den Einstellungsmöglichkeiten zu den Wettbewerben. Marcantonio sieht als ein Alleinstellungsmerkmal seines Dienstes, dass “wir versuchen auf userfreundliche Weise Unternehmen mit ihrer Zielgruppe zusammenzuführen, statt nur Werbebanner zu platzieren.”

ClickMyGig möchte den Trend der Castingshows aus dem TV in die Onlinewelt holen und setzt dabei auf eine Mischung zwischen Wettbewerb, Gewinnspiel und Loyalisierung bestehender Zielgruppen.

Hier der direkte Link auf die Seite: http://www.clickmygig.de/

Roland Börck
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Casting-Shows und Wettbewerbe zum Selbermachen
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
white Haus Forum - Business + Social + Spirit :: Themen - Informationen :: Kreativität-
Gehe zu: